• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

ABSCHLUSSBALL: Lebensweisheiten von Peter Ustinov

09.07.2007

HUDE Schön herausgeputzt und wie aus dem Ei gepellt, so zeigten sich am Freitagabend in der farbenfroh dekorierten Halle am Huder Bach 176 Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Haupt- und Realschulklassen der Huder Peter-Ustinov-Schule auf ihrem Abschlussball. Darüber freuten sich mit den Moderatoren des Abends, Lehrer Nico Rettcher und Armin Kirsch mit ihrem Lehrerkollegium ebenso Schulleiterin Gertrud Köbsch, die unter den Festgästen mit Eltern und Verwandten auch Bürgermeister Axel Jahnz begrüßte. Sie zitierte den Namensgeber der Schule mit einer seiner Lebensweisheiten „Wenn Träume wahr werden sollen, muss man erst einmal aufwachen“ und bezog dies auf die Schüler, für die der Ernst des Lebens jetzt beginnen würde. Sie attestierte ihrem Lehrerkollegium, dass es sich viel Mühe gegeben habe, ihren Schutzbefohlenen Wissen zu vermitteln, erkannte aber auch an, dass es ohne das Mitwirken der Schüler nicht möglich gewesen wäre. Das Ustinov-Zitat „Lorbeeren,

auf denen man sich ausruht, werden zu Kakteen“ gab sie den jungen Leuten mit auf den Weg und wünschte ihnen viel Erfolg in der Zukunft.

Auch Bürgermeister Jahnz schloss sich in seinem Grußwort diesen Wünschen an und zeigte sich überzeugt davon, dass er erfolgreich sein wird. „Ihr seid unsere Zukunft“, versicherte er den Jugendlichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit „On my own“ eröffnete die 17-jährige Marlene Eichler, die vergangenes Jahr die Schule verlassen hatte, unter Begleitung ihres Klavierlehrers Heiko Kraft den Festakt und sang vor der Rede des Schülersprechers Matthias Janzen mit brillanter Stimme „It’s my Life“. „Jetzt sind wir nach zehn Jahren endlich das Einerlei der Schule los“, bekannte Janzen freimütig, versicherte aber in gleichem Atemzug, dass sich doch wohl alle gerne an die „guten alten Zeiten“ erinnern und auch jetzt schon über ein Klassentreffen nach 20 Jahren nachdenken werden. Die Schulelternrats-Vorsitzende Petra Boeckler-Hochberger bedankte sich bei der Lehrerschaft für die an ihrem Nachwuchs geleistete gute Arbeit, denn aus ihnen sei etwas Gutes geworden. Das zeigte sich dann auch bei der Ehrung und Auszeichnung der Schüler für besondere Leistungen und Verdienste.

Gemeinsam mit Karin Eichler vom Förderverein der Schule zeichnete Gertrud Köbsch die 13 Schulabsolventen mit den besten Noten aus. In der 9 Hb war dies Florian Strodthoff mit der Note 1,7 und Jens Kräft aus der 9 Hc mit 1,9. Aus der 10 Ha schnitt Slavan Felkner mit dem Notendurchschnitt von 1,8 am besten ab, gefolgt von Christian Meyer und Christin Hofinga sowie Marianne Kurz aus der 10 Hb mit 1,9.

Aus den Realschulklassen 10 Ra erreichten Lena Fleuter (1,5), 10 Rb Natalie Eilers (1,5) und Stefanie Sempert (1,5) die besten Noten, gefolgt von Jan-Eike Wolff (1,8), Sandra Ramke und Nina Wenke mit 1,9. Matthias Janzen wurde als Schülersprecher und Tristan Möhlenbrock für seine Verdienste im Sanitätsdienst geehrt.

Begleitet von einer Fotopräsentation erhielt Lehrerin Margret Reinig einen Blumenstrauß überreicht. Sie wird nach 31 Jahren Schuldienst in Kürze die Peter-Ustinov-Schule verlassen und „abdanken“, wie sie es ausdrückte, mit dem Gewicht auf „danken“ für eine jahrzehntelange erfüllte Tätigkeit an dieser Schule. Nach dem von großem Applaus begleiteten letzten Lied „One Moment in Time“ von Marlene Eichler endete der Festakt, den auch Ulf „the hammer“ Hedenkamp als Straßenmusikant und der Musik-Wahlpflichtkurs musikalisch begleitet hatten und die Tanzfläche wurde für den Ball freigegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.