• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Leihpads vom Förderverein

02.01.2019

Der Förderverein der Waldschule Hatten spendet Leihpads und Spielgeräte für die Schüler. Möglich gemacht haben dies Spenden der Firmen Düßmann, Müller, der LzO und der NWZ, wie der Vorstand des Vereins mitteilt. Dank der finanziellen Unterstützung konnte das Projekt „Herausforderung“ realisiert werden.

Ab dem 7. Jahrgang arbeitet die Schule mit elternfinanzierten Tablets, da die Waldschule es sich zum Ziel gesetzt hat, ihre Schüler bestmöglich auf die digitale Zukunft vorzubereiten. Damit wirklich alle ab Klasse sieben ein Tablet nutzen können, unterstützt der Förderverein die Anschaffung von Schulgeräten, die günstig ausgeliehen werden können. In diesem Jahr konnte der Förderverein aus seinem Budget zwei Geräte im Wert von 638 Euro anschaffen und damit den Leihgerätepool vergrößern. Vorsitzende Annabelle Stahl und ihre Vorstandskollegen Antje Dinklage und Claus Mansholt übergaben die Spende an den didaktischen Leiter der Schule, Hauke Behrens. Darüber hinaus wurden Spielgeräte (Fuß-, Basket- und Volleyballbälle) im Wert von 100 Euro für die Pausen an das Schülermanagement übergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.