• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Projekt: Kinder lernen früh verschiedene Berufe kennen

09.02.2018

Littel Staunend stehen die Vorschulkinder des Kindergartens Littel vor den aus ihrer Perspektive riesigen Schleppern mit Rädern, die größer sind als sie selbst. „Wollt ihr mal drauf?“, fragt Jannik Bunjes, und sofort nicken alle und erobern die schweren Fuhrwerke.

Ihr Ausflug hat die Fünf- und Sechsjährigen vor kurzem zur Firma Bunjes Landmaschinen in Littel geführt, wo sie sich über den Beruf des Landmaschinenmechatronikers informieren wollten. Gespannt hörten sie den drei Auszubildenden Thilo Buckmann, Thomas Koopmann und Leon Becker zu, während diese von ihrem Arbeitsalltag erzählten, den Kindern zeigten, wie ein Wagenheber für einen Schlepper funktioniert und welche Werkzeuge sie für ihre Aufgaben brauchen.

Der Besuch bei Bunjes war Teil des zehntägigen Projektes zum Thema „Berufe“. Ganz anschaulich haben die Kinder in diesem Projekt erfahren, dass man nicht einfach einen Beruf ausübt, sondern ihn zunächst erlernen muss. „Wir haben gebacken, um zu sehen, wie ein Bäcker arbeitet, haben uns darüber unterhalten, was der Fahrer eines Betonmischers eigentlich alles wissen muss oder was die Aufgaben eines Gärtners sind“, erklärt Kita-Leiterin Anke Schierhold. Dazu wurden Collagen zusammengestellt und Bilder zu den Traumberufen gemalt.

Eingebettet ist dieses Projekt in den bundesweiten Wettbewerb „Kleine Hände – Große Zukunft“ der Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen, der noch bis Februar läuft.

Hier sollen Kinder Einblicke in die Berufswelt bekommen. Auf einem großen Poster sollen sie festhalten, was sie im Rahmen ihres Projektes gelernt haben. Den Sieger-Kitas winkt ein Preisgeld von 500 Euro.

Treckerfahrer oder Landmaschinen-Mechatroniker zu werden, das können sich die Vorschulkinder aus der Kita Littel nach diesem Vormittag bestens vorstellen. Hoch im Kurs stehen aber auch Dachdecker, Ärztin, Kranführer, Polizist und – Räuber.

Ein bisschen testen können die Kleinen jetzt schon – die Firma Bunjes hat der Kita einen großen Case-Trettrecker geschenkt. Sehr zur Freude der Kinder, die ihn im Verkehrsgarten nun liebend gerne bewegen.

Anke Brockmeyer Redakteurin / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2063
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.