• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Mathe-Olympiade: Mit diesen Kindern ist zu rechnen

15.05.2013

Hude „Paul und Moritz wohnen beide 1800 Meter von ihrer Schule entfernt. Sie gehen zur selben Zeit von zu Hause zur Schule los. In der Zeit, in der Moritz drei Meter zurücklegt, schafft Paul zwei Meter. Moritz braucht 30 Minuten für seinen Schulweg, wie viele Meter muss Paul noch gehen, wenn Moritz schon bei der Schule ist? Und wie viel Zeit benötigt Paul für seinen Schulweg?“ So lautet eine der Textaufgaben der Mathe-Olympiade für Grundschüler, an denen viele Erwachsene verzweifeln würden. 14 von 21 Dritt- und Viertklässlern der katholischen Grundschule Hude haben indes einen kühlen Kopf behalten.

Sie schnitten nach einer Einstiegsrunde im Herbst und bei den Auswahlklausuren am 13. Februar dieses Jahres so erfolgreich ab, dass sie sich für die Landesrunde am 25. April qualifizierten. „Das ist eine sehr gute Quote“, freute sich Lehrerin Agnes Kreutzmann.

Lehrerin Agnes Kreutzmann überreichte ihren Schützlingen am Dienstag Aufkleber als Anerkennung. Für die zehn Mädchen und Jungen, die in der dritten Runde erfolgreich waren und im Punktespiegel vorne lagen, wurden obendrein als erste, zweite und dritte Preise Urkunden und Geodreiecke vergeben. Kreutzmann konstatierte, es seien knifflige Aufgaben zu lösen gewesen, die neben dem logischen Denken, der Kombinationsfähigkeit und dem kreativen Umgang mit mathematischen Methoden auch hohe Lesekompetenz erforderten. Sie bescheinigte ihren Preisträgern eine „tolle Leistung“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über erste Preise freuten sich in der Klassenstufe 4 Maximilian Decker, Frederik Geue und Marten-Louis Philipp sowie Emma Steinmetz (Klasse 3). Zweite Preise erreichten Caya Borsum und Marieke Müller (Klasse 4) sowie die Drittklässler Anna-Marie Langer und Yara Delvalle. Eine besondere Leistung zeigte Jonathan Hoffmann, der sich als Zweitklässler den Aufgaben der Klassenstufe 3 stellte und zweiter Preisträger wurde. Eine Urkunde für den dritten Preis bekam Marco van Bassen (Klasse 3).

Am Landesvergleich beteiligten sich insgesamt 3132 Drittklässler und 4528 Viertklässler aus 725 niedersächsischen Schulen. Sie hatten sich aus mehr als 32 700 Teilnehmern in der ersten Stufe und 20 600 Teilnehmern in der zweiten Stufe für diese dritte Runde qualifiziert. Organisiert wird die Mathe-Olympiade vom niedersächsischen Landesverein Mo-Ni, der bei der Landesrunde von der Uni Göttingen unterstützt wird.

Übrigens: Paul hat noch 600 Meter vor sich, wenn Moritz schon die Schule erreicht hat. Insgesamt ist er 45 Minuten unterwegs.


Mehr Infos unter   www.mo-ni.de 
Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.