• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Lernen: Mit                          einem Finger nach Fukushima

13.09.2013

Ganderkesee Oberschule Ganderkesee, Physik in Klasse zehn, es geht um Radioaktivität. An der Tafel steht, was die Strahlung bewirkt – nur die Reihenfolge ist falsch. Binnen zwei Minuten müssen die Felder neu geordnet werden, oben rechts läuft die Stoppuhr. Dann stellt Lehrer Mike Stemmler eine kleine Schale mit strahlenden Plättchen vor die Kamera auf seinem Pult – sofort erscheint das Bild auf der Tafel und wird mit einem Mausklick abgespeichert. Und nun noch schnell ins Internet: Ein Video von einer Fahrt durch die verseuchte Fukushima-Region führt den Schülern drastisch vor Augen, was radioaktive Strahlung anrichten kann . . .

Das alles dauert nur wenige Minuten und geschieht auf ein- und derselben Tafel. Natürlich nicht auf einer gewöhnlichen, sondern einer interaktiven Tafel, einem sogenannten „Whiteboard“. Der gut zwei Quadratmeter große Bildschirm funktioniert wie ein Touchscreen, reagiert also auf Fingerdruck, kann aber auch wie eine gewöhnliche Tafel beschrieben werden – mit speziellen Stiften. Das weiße Wunderding wandelt sogar Handschrift in Druckschrift um (was bei mancher Lehrer-Klaue von Vorteil ist).

Es ist das dritte „Whiteboard“, das die Oberschule Ganderkesee jetzt in Betrieb genommen hat. „Unser Ziel ist es, alle Fachräume damit auszurüsten“, sagt Konrektorin Nicole Klarmann. Aber die interaktiven Tafeln kosten noch 4000 Euro das Stück – das überfordert den Schuletat. Im aktuellen Fall haben der Förderverein und die Volksbank Ganderkesee-Hude die Anschaffung finanziert. Fördervereins-Vorsitzende Else Löw und Teilmarktleiterin Christina Drümecker von der Volksbank verfolgten daher interessiert die Unterrichtsstunde. Die Schüler auch: „Für die ist das faszinierend, sie sind viel aufmerksamer“, stellt Nicole Klarmann fest.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.