• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Projekttage: Mit Händen, Füßen und Besen

26.11.2015

Ahlhorn Als acht Lehrerinnen der Ahlhorner Graf-von-Zeppelin-Schule nach einer internen Fortbildung im Jahr 2014 beschlossen haben, das Projekt „Leben in Vielfalt“ an der Schule ins Leben zu rufen, war von dem aktuellen Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland noch keine Rede. Doch auch damals war die Graf-von-Zeppelin-Schule schon eine der vielfältigsten im Landkreis. Einmal im Monat haben sich Anne Ameziane, Barbara Efthimiadis-Christidis, Kerstin van Dyken, Almute Klein, Eris Gerriets, Inga Onnen, Stephanie Lüdtke, Maike Göpfert und Marina Vaneev getroffen, um die Projekttage vorzubereiten, die am Mittwoch mit einer großen Präsentation abgeschlossen wurden.

Kinder und Jugendliche aus 24 Nationen lernen an der Schule, und viele wissen kaum etwas über die Kultur und Herkunft ihrer Mitschüler. Das hat sich in den vergangenen Tagen grundlegend geändert. Projektgruppen haben sich mit Flaggen und Währungen beschäftigt, Spiele aus den verschiedensten Ländern kennengelernt oder gemeinsam gekocht. Auch um Rechtsextremismus ging es in einem Projekt. Dazu ist eine Zeitung entstanden, die am Mittwoch verkauft wurde. Der Erlös geht an das Aussteiger-Programm Exit.

In einigen Projekten ging es aber auch darum, das Leben an der Schule einfacher zu machen. So ist ein Heft entstanden, in dem die Klassenregeln ebenso in verschiedensten Sprachen ausgeführt sind wie einfache Redewendungen oder Begriffe aus dem Schulalltag. In einem Projekt wurden kleine Bilder, sogenannte Piktogramme, entworfen, die jetzt an jedem Fachraum angebracht werden. Computer-, Werk- oder Musikraum können so auch von Schülern erkannt werden, die noch nicht so gut Deutsch sprechen. Und davon gibt es einige an der Schule. „An einem Tanzprojekt haben zwei junge Flüchtlinge teilgenommen, die ganz neu an der Schule sind. Das hat toll geklappt“, erzählt Schulsozialarbeiterin Barbara Efthimiadis-Christidis. Aber auch in anderen Projekten seien Schüler aufgeblüht, die im klassischen Unterricht eher Schwierigkeiten hätten, berichten die Organisatorinnen.

Eingebunden in die Projekte waren auch VHS-Lehrkräfte, die an der Schule Deutschkurse geben – inzwischen 150 Stunden in der Woche. „Da ist fast ein Nebenkollegium entstanden“, sagt eine der Lehrerinen. Auch zu diesen Kollegen sei der Kontakt während der Projekttage deutlich intensiver geworden.

„Das war bunt, alle haben voneinander und miteinander gelernt“, fasst Barbara Efthimiadis-Christidis zusammen.


Mehr Bilder unter      www.nwzonline.de/ 
  fotos-landkreis 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.