• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

JUGENDHOF: Mit Rückenwind geht es in das neue Schuljahr

31.08.2005

STEINKIMMEN STEINKIMMEN/DG - Dicht gedrängt stehen momentan 130 Fahrräder auf dem Gelände des Jugendhofes Steinkimmen: 119 Schüler und 12 Lehrer des Bremer Schulzentrums Rübekamp sind dort gestern für drei Tage eingetroffen. Eine Wegstrecke von knapp 43 Kilometern haben sie in etwa vier Stunden mit dem Fahrrad zurückgelegt, „bei leichtem Rückenwind“, wie die Lehrer berichten.

In den nächsten Tagen sollen sich die Schüler des neu zusammengestellten 11. Jahrgangs besser kennenlernen. Am Schulzentrum Rübekamp wird nur Unterricht für die Sekundarstufe II erteilt, so dass die Schüler von mehreren anderen Schulen dorthin wechselten und sich vorher nicht kannten. Seit 20 Jahren kommen die Mädchen und Jungen der Eingangsstufe deshalb für ein paar Tage nach Steinkimmen – immer mit dem Fahrrad.

„Im Prinzip geht es um zwei Sachen“, sagt Jahrgangsleiter Ulrich Juchheim. Einerseits gebe es verschiedene Spiele zum Kennenlernen. In ausgelosten Gruppen müssen die 16- und 17-Jährigen etwa aus Papier, Bindfaden und Karton eine Flugmaschine bauen. Schwierig dabei: Beim Schweben durch den großen Saal des Jugendhofes darf ein rohes Ei nicht kaputtgehen. Oder es gilt eine Kultstätte zu bauen – wofür, bleibt den Schülern überlassen.

Andererseits sollen sich die Leistungskurse treffen. Dort stehen dann auch Fachinhalte auf dem Programm.

„In der Regel fahren die Schüler mit einem guten Gefühl zurück nach Bremen“, sagt Juchheim. „Die meisten haben den Eindruck, dass wir anders mit ihnen umgehen, als die Lehrer vorher“, ergänzt Lehrer Manfred Hofer.

Auch für den Jugendhof ist der Besuch einer so großen Gruppe etwas Besonderes, berichtet Leiter Otmar Gad. Da nicht genügend Betten zur Verfügung stehen, müssen in den Gruppenräumen sogar zusätzlich Matratzenlager eingerichtet werden.

Gad freut sich sehr über den Besuch, weil der „Hof jetzt richtig lebt“. Er sei überzeugt, dass die Jugend den Hof brauche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.