• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Soviel Bienen wie Menschen in einem Stadion

27.06.2018

Munderloh Wo kommt eigentlich der leckere Honig her? Die zukünftigen Schulkinder aus der „Kommunalen Kita Hebbelstraße“ sind dieser Frage bei einem Besuch der Imkerei Franz in Munderloh nachgegangen. Zuvor hatten sie sich in der Kita mit dem Bilderbuch „Wie lebt die kleine Honigbiene?“ beschäftigt.

„Es gab viele Informationen, die selbst die Erzieherinnen staunen ließ“, berichtet Kita-Leiterin Sigrid Klotz. Bei der „Bildung aus erster Hand“ genossen die Kinder einen bienenfreundlichen Garten mit Kirschen und Johannisbeeren frisch vom Baum bzw. Strauch. Zu sehen gab es hier Hühner, Enten und eine Katze.

Das Wichtigste waren jedoch die Bienenstöcke. Ausgerüstet mit Hut und Schleier wurde ein Bienenvolk bewundert und den Erklärungen des Imkers gelauscht. Die Mädchen und Jungen erfuhren viel Spannendes über die Bienenkönigin und ihr Volk. Interessiert hörten die Kinder, dass in einem Volk bis zu 60 000 Bienen leben können – soviel wie Leute in ein großes Fußballstadion passen. Mehrere Kilometer fliegen Bienen am Tag, um Nektar zu suchen, und für ein Glas Honig müssen 30 000 Bienen zusammenarbeiten.

Richtig lecker wurde es dann beim Honig schleudern. Es wurde probiert und geschlickert. Zum Abschluss des Besuchs bekam jedes Kind ein kleines Glas Honig, einen Lippenpflegestift aus eigener Produktion und ein Malbuch geschenkt. Zusätzlich gab es noch einen wichtigen Auftrag für die Kinder von Peter Franz: „In unseren Gärten brauchen wir ganz viele Pflanzen für die Bienen. Sagt das auch euren Eltern, damit die Bienen Nektar sammeln und die Pflanzen bestäuben können, damit diese nicht aussterben.“ Die Kita Hebbelstraße bedankte sich zum Schluss herzlich für den Besuch in der Imkerei.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.