• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schul-Förderverein nimmt sich einiges für 2019 vor

31.01.2019

Neerstedt Das 100. Mitglied im Förderverein der Grundschule und Sprachheilschule Neerstedt lässt noch auf sich warten. Während zum 31. Dezember 2017 95 Eltern und Förderer eingeschrieben waren, sind es zum Ablauf des vergangenen Geschäftsjahrs „nur“ noch 94. Die kleine Zahlenspielerei drückt aus, dass es nicht leicht ist, Eltern von einer Mitgliedschaft zu überzeugen. Dennoch kann der Vorstand auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Die Arbeit und das Sammeln von Spenden umfasste Projekte wie Selbstbehauptungs-/Selbstverteidigungskursus, Wartung des Wasserspeichers, Anschaffung eines „Großraum-Kaffee-Automaten“, Zuschuss für die Pony-AG, Buchpreise für den Schul-Vorlesewettbewerb und das Lese-Programm „Antolin“, aber auch für das gesunde Schulfrühstück.

Wie der Jahresrückblick ferner zeigte, ist die Photovoltaik-Anlage auf dem Schuldach in 2018 gewartet worden. Für dieses Jahr soll eine Reinigung der Solarelemente erfolgen. Ein Ende der Tilgung für die PV-Anlage ist bereits in Sicht. In vier Jahren wird die Anlage abbezahlt sein.

Daneben entschlossen sich die gleichberechtigten Vorstandsmitglieder, „Projektrücklagen“ für größere Projekte, aber auch Anschaffungen zu bilden. Im Blick ist das Schulprojekt „Trommelzauber“ in 2020, der Besuch vom Mitmachzirkus in 2022 und die Anschaffung von Tablets für beide Schulen.

Daneben beteiligte sich der Förderverein an der Spendenaktion „Twerks“ – Koffer für Kinder – Kleine Helden, Große Macher aus dem Hause Vorwerk. Dabei beantragte der Verein zwei Werkzeugkoffer im Gegenwert von 650 Euro. „Wir warten noch auf eine Antwort und hoffentlichen Zuschlag auf die Koffer“, so Jürgen Möhle.

Einnahmen in 2018 brachten der Schülerflohmarkt, die Mitgliedsbeiträge und die Spende eines Standgrills.

Der Ausblick auf 2019 sieht eine Pause der Pony-Reit-AG vor. Angestrebt wird ein Festbeitrag für die Spielzeugausleihe. Roller und Fahrräder sollen ferner überprüft werden.

Überlegt wird, einen Erste-Hilfe-Kursus für die Kinder des dritten Schuljahres anzubieten. Anschaffungen könnten Sonnenschirme, Bistro-Tische und ein Schulbollerwagen sein. Die Übernahme der Kosten für das „Projekt Bodenkoffer“ der Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg soll ermöglicht werden.

Abschließend einigte man sich darauf, eine Satzungsänderung in Hinblick auf den Namen der Sprachheilschule Neerstedt kurzfristig umzusetzen. Der Grund dafür: Die Sprachheilschule heißt ab dem 1. Februar 2019 offiziell „Förderschule Sprache Neerstedt“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.