• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Nachwuchs übt für ein gesundes Leben

24.05.2019

Neerstedt Wie viel Zuckerwürfel stecken in einem Schokoriegel? Enthält Ketchup auch Zucker? Und wie süß ist Orangensaft eigentlich wirklich? Das sind Fragen zu gesunder Ernährung, mit denen sich die Erst- und Zweitklässler der Förderschule Sprache Neerstedt am „fit4future“-Aktionstag auseinandergesetzt haben.

Der Aktionstag ist Bestandteil des dreijährigen Präventionsprojekts „fit4future“ der Cleven-Stiftung und der DAK. Ziel ist es, über ein Konzept und bereitgestelltes Material mehr Bewegung in die Schule zu bringen und die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sowie die der Lehrkräfte zu fördern. „Wir haben eine Spieltonne mit allerhand Spielsachen bekommen“, sagt Schul-Coach Angelika Bösemann. Die Bälle, Seile, Balanceboards, Tennisschläger und Hula-Hoop-Reifen werden regelmäßig im Sportunterricht genutzt. Lehrkraft Bösemann war zusammen mit Kollegin Andrea Albrecht bei dem Projekt federführend. Unterstützt wurden sie von DAK-Area-Managerin Vanessa Heckenbach aus Braunschweig, anderen Lehrern und vier Müttern.

An sechs Stationen in den Klassenräumen, in der Turnhalle, aber auch in der Pausenhalle mussten die Sechs- bis Neunjährigen sowohl Bewegungsübungen als auch Aufgaben zu gesundheitlichen Fragen lösen. Mitgemacht hatten alle ersten und zweiten Klassen der Sprachheilschule.

„Welchen Duft riecht ihr hier?“, fragte Schulleiter Jürgen Möhle die Schüler der Klasse 1B1 und übergab ihnen eine Dose mit einer Duftnote. Die Erstklässler hatten mehrere Antwortmöglichkeiten, entschieden sich aber einheitlich für Zitrone. „Ich kenne den Geruch“, war sich einer der Ratenden sicher. Möhle nickte zustimmend und lobte: „Ihr seid cool drauf.“

Neben dem Riech- und Zuckerquiz bewies der Nachwuchs Geschick beim Dosenwerfen, „Stacking“ (Becherstapeln) und Sackhüpfen oder bei „Such die Zahl“. „Bei manchen Aufgaben ging es um Zeit“, erklärte Lehrerin Angelika Bösemann.

Die Schulklassen wurden dabei in kleine Gruppen aufgeteilt und traten gegeneinander an. Bei „Such die Zahl“ lagen viele verdeckte Zahlen auf Plättchen auf dem Boden verteilt. Die Gruppen mussten abwechselnd würfeln und die erhaltenen Zahlen addieren. Die richtigen Ziffern wurden anschließend unter den Plättchen gesucht.

Übrigens: Der Schokoriegel enthielt 16 Stücke Würfelzucker, das Portionstütchen Ketchup immerhin ganze zehn.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.