• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Tonne in Orange sorgt für Bewegung

30.10.2018

Neerstedt Auf eine große orangefarbene Tonne sind jetzt alle Blicke in der Aula des Neerstedter Schulzentrums gerichtet gewesen. Sie war nämlich bis zum Rand gefüllt mit pädagogisch wertvollen Spielmaterialien rund um das Thema „Bewegung“. Die Mädchen und Jungen packten sie aus und nach und nach kamen Bälle, Seile, Materialien zur Übung der Balancierfähigkeit und vieles mehr zum Vorschein. Die Tonnen-Entleerung war der offizielle Startschuss zur Teilnahme der Sprachheilschule Neerstedt – Förderschule Sprache – am Präventionsprojekt „fit4future“ der Cleven-Stiftung und der DAK, wie Schulleiter Jürgen Möhle berichtet.

Mit der Aufnahme ist es der Schule gelungen, für drei Jahre von dem Programm profitieren zu können. Der finanzielle Gegenwert wird mit insgesamt 7500 Euro von den Anbietern benannt. Fit4future ist ein Gesundheits-und Präventions-Projekt der Cleven-Stiftung mit dem Ziel, die Lebensgewohnheiten von Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Bis Ende 2015 wurde das Projekt mit den Modulen Bewegung, Ernährung und Brainfitness (geistige Leistungsfähigkeit) an 700 Grund-und Förderschulen in 14 Bundesländern mit über 200 000 Kindern, deren Lehrkräften, pädagogischen Fachkräften und Eltern umgesetzt. Dann entschied sich die Stiftung, die DAK-Gesundheit als nationalen Partner ins Boot zu holen und das Konzept um das vierte Modul Verhältnisprävention/System Schule zu ergänzen sowie im Modul Brainfitness um das Thema Stressbewältigung zu erweitern. Das Projekt wurde dann von 2016 bis 2018 an weiteren 2000 Grund- und Förderschulen umgesetzt.

Die Initiatoren sprechen von einem in dieser Form „einmaligen Gesundheits-und Präventions-Projekt“. Neben den Spieltonnen bekommt die Sprachheilschule eine Brainfitness-Box mit zwölf Spielen und Unterrichtsmaterialien, die Teilnahme an Lehrer-Workshops, Broschüren, Aktionstag, Beratung sowie die Evaluation durch die Präventionsexperten des Lehrstuhls für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin der Technischen Universität München.

Federführend für die Umsetzung sind die beiden Förderschullehrkräfte Andrea Albrecht und Angelika Bösemann verantwortlich. Als Elternvertreterin wirkt Annett Spiegelberg-Pingel mit. Unterstützt und begleitet wird das Projekt durch die Leitung der Sprachheilschule.


     www.fit-4-future.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.