• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Unterm Regenbogen: Krippen-Dacharbeiten in vollem Gange

20.06.2018

Neerstedt „Kommt alle her, halli hallo“, haben 14 Mädchen und Jungen am Dienstagmorgen im Seniorenheim in Neerstedt geschmettert. Zur gleichen Zeit hängten Erzieherinnen und Kinder im evangelischen Kindergarten Unterm Regenbogen in Neerstedt Fahnen auf. „Quasi unsere Richtkrone“, sagte Kita-Leiterin Sandra Burmeister. Gleich zwei Ereignisse wurden gefeiert.

Im Seniorenheim sangen die „Maxis“ der Kita für die Bewohner. Maxis werden die Kinder genannt, die im Sommer eingeschult werden – in diesem Fall in die Grundschule Neerstedt. Als Tiere verkleidet traten die künftigen ABC-Schützen auf, um musikalisch zu zeigen, was sie in der Kita alles gelernt hatten.

So feierlich die Stimmung im Seniorenheim war, so feierlich ging es auch in der Kita zu: „Wir feiern heute ein kleines Richtfest“, erklärte Burmeister. Man wolle den aktuellen Stand der Bauarbeiten zeigen. Gemeint ist die neue Krippe, die im Herbst bezugsfertig sein soll. Am Montag haben die Arbeiten für das Dach begonnen. Um sich ein Bild vom momentanen Stand der Arbeiten zu machen, waren von der Gemeindeverwaltung Bürgermeister Ralf Spille sowie Katrin Albertus-Hirschfeld, von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Werner Knoll sowie Pastorin Claudia Hurka-Pülsch zu Besuch.

Und natürlich durften die Jüngsten nicht fehlen: Erzieherinnen sowie Kinder der beiden Krippen-Gruppen feierten ebenfalls bei Kuchen und Kaffee mit. Währenddessen wurde im Hintergrund auf dem Dach weitergearbeitet. Die Kita-Leiterin zeigte sich offensichtlich beeindruckt, in was für einem Tempo der Neubau entsteht.

Noch sei man mit den Bauarbeiten im zeitlichen Rahmen, sagte Burmeister. „Mehr oder weniger“, ergänzte Spille mit einem Lächeln. Der Bau hat, so Burmeister, aufgrund von Frost fünf Wochen später als geplant begonnen. Zuvor war eine Ausnahmegenehmigung des Landkreises Oldenburg eingeholt worden.

Bei dieser kleinen Feier soll es im Übrigen nicht bleiben: „Es wird noch ein größeres Richtfest geben“, versprach Burmeister.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.