• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Reiten: Neidrowski gewinnt Gerd-Wiltfang-Preis

02.07.2012

GRüPPENBüHREN Der Wettergott hatte ein Einsehen: Nachdem das Dressurturnier des RV Grüppenbühren am vorangegangenen Wochenende noch buchstäblich ins Wasser gefallen war, übernahm pünktlich zu den Springprüfungen die Sonne das Kommando und lockte so zahlreiche Liebhaber des Pferdesports auf die Anlage am Hedenkamp.

„Wir sind sehr zufrieden, besonders am Sonnabend waren viele Gäste auf der Anlage“, berichtet RVG-Pressewartin Karolin Schulz. Besonders erfreut sind die Grüppenbührener über ihren Nachwuchs: So konnte Josee Tetzlaff sowohl im Ponystilspringen wie auch bei den Springreitern WB jeweils den zweiten Platz für die Gastgeber sichern.

Doch nicht nur das Wetter, auch das prominent besetzte Starterfeld zog sicherlich den einen oder anderen Zuschauer an – allen voran Olympia-Teilnehmerin Sandra Auffarth, die in den Jungpferde–Prüfungen an den Start ging. Am Ende reichte es für sie zu zwei sechsten Plätzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über gute Platzierungen konnten sich zahlreiche hiesige Springreiter freuen: So sicherte sich Torsten Tönjes vom RV Ganderkesee in der Springprüfung Klasse M am Sonnabend mit einem fehlerlosen Ritt auf Canberra den Sieg. Sei Vereinskamerad Joshua Hirneiß belegte in der Springprüfung Klasse L LK 4+5 den obersten Platz auf dem Treppchen. Und mit dem Sieg für Malina Weißenborn im Stilspringen Klasse A* Rlp. 7 u. mehr, ging ein weiterer erster Platz nach Ganderkesee. Der Sieg im Stilspringen Klasse A* Rlp. 0-6 ging derweil nach Hude: Wiebke Tönjes-Fleddermann vom RCH, gewann die mit dem Ehrenpreis eines unbekannten Pferdefreundes dotierte Konkurrenz auf Qalito. In Person von Thalea Reder war der RC Hude zudem beim Ponystilspringen Klasse E erfolgreich.

Am Sonntagnachmittag stand dann der Höhepunkt des Turnierwochenendes auf dem Programm, das zweite M-Springen, in dem sich die Bewerber um den Gerd-Wiltfang-Preis erneut beweisen mussten. Bei nahezu Idealbedingungen und strahlendem Sonnenschein gingen die Reiter auf den Parcours. Die Sonntagsausgabe der Klasse M entschied Svenja Hempel vom RV Ganderkesee im Stechen für sich. Den Wanderpokal für den Sieg beim Gerd-Wiltfang-Preis konnte am Ende Jacek Neidrowski, der mit Quintana angetreten war, mit nach Hause nehmen.

Björn Buske Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2156
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.