• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Oberschule: Neue Gesichter im Kollegium

08.03.2017

Bookholzberg „Wenn der Stundenplan voll abgedeckt ist“, sagt Jan-Michael Braun, „dann bin ich zufrieden.“ Dieser Zustand ist jetzt erreicht: auf der Stundentafel – und damit auch, was die Stimmungslage des kommissarischen Leiters der Oberschule an der Ellerbäke betrifft. Nach einem schwierigen ersten Schulhalbjahr, das nur mit Hilfe von Feuerwehr-Lehrkräften überbrückt werden konnte, sieht Braun seine Schule personell jetzt wieder „gut aufgestellt“.

Gleich sechs Stellen auf einmal konnten zu Beginn des zweiten Halbjahrs am 1. Februar in Bookholzberg neu besetzt werden: Miriam Thamm (Mathe/Sport), Olga Bodemer (Chemie/Bio/Kunst), Antje Kalmlage (Wirtschaft/Technik/GSW/Werte und Normen), Christine Ilse („Deutsch als Zweitsprache“), Christian Göken (Deutsch/GSW/Werte und Normen) und Philipp Kock (GSW/Französisch/Werte und Normen) verstärken jetzt das Kollegium. Dazu kommt noch die neue Sozialpädagogin Victoria Walther, die ihre Kollegin Nina-Verena Müller unterstützt und sich vor allem um die Belange von Schülern aus Flüchtlingsfamilien kümmert.

Freut sich über fertige Fachräume: Edith Wiessner-Neis, Lehrerin für Textiles Gestalten, an einer der 15 neu angeschafften Nähmaschinen. BILD: Hergen Schelling

Textiles Gestalten in neuen Räumen

Nicht nur personell, auch räumlich ist die Oberschule an der Ellerbäke jetzt besser ausgestattet. Zwei renovierte und komplett neu eingerichtete Fachräume für Textiles Gestalten stehen seit Februar zur Verfügung. „Das sind tolle neue Räume“ freut sich Fachlehrerin Edith Wiessner-Neis, „schade, dass sie zurzeit nur für zwei Stunden pro Woche genutzt werden.“

Der Bereich Textil/Werken sei zuletzt „etwas stiefmütterlich“ behandelt worden, räumt auch der kommissarische Schulleiteer Jan-Michael Braun ein. Die Fachlehrer seien in anderen Fächern stärker gefordert gewesen. Das werde sich mit der Fertigstellung der neuen Räume aber spätestens bis zum nächsten Schuljahr wieder ändern.

Rund 33 000 Euro hat sich die Gemeinde den Umbau und die Einrichtung der Textil-Räume kosten lassen. Allein für 7000 Euro wurden 15 neue Nähmaschinen beschafft, dazu Möbel für 8000 Euro. 18 000 Euro waren an Baukosten erforderlich.

Mit den Neueinstellungen, die das Kollegium auf 38 Lehrkräfte steigern, seien alle Unterrichtsfelder gut versorgt, erklärt Jan-Michael Braun. Er hofft noch auf eine weitere Stelle – aber selbst wenn die noch bewilligt wird, weiß er nicht, ob sie auch besetzt werden kann. „Nicht wir suchen uns die Lehrer aus, sondern die Lehrer suchen sich die Schule aus“, beschreibt Braun die derzeitige Situation, in der fast alle Schulen händeringend nach qualifizierten Pädagogen suchen.

Der kommissarische Schulleiter hofft nun auf ruhiges Fahrwasser für den Rest des Schuljahres – zumal die Oberschule an der Ellerbäke sich in den kommenden Wochen den künftigen Jahrgängen als gut ausgestattete Bildungsstätte präsentieren will. Am Mittwoch, 26. April, haben Schüler, die von der Grundschule in die fünften Klassen wechseln, und deren Eltern die Gelegenheit, sich beim Schnuppertag ein eigenes Bild von der Schule zu machen.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.