• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Einschulung: Neue Schüler werden mit offenen Armen empfangen

09.08.2010

HUDE „Willkommen in der Schule“ schmetterten die „alten Hasen“ den aufgeregten Schulanfängern entgegen, die Sonnabend – ausgestattet mit nagelneuen Schulranzen und bunten Schultüten – ihren ersten Weg zur Schule antraten. Sie erinnern sich noch genau an ihren ersten Schultag und sind auch ein wenig stolz darauf, dass sie nun nicht mehr die „Kleinsten“ sind, die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen. Daher empfingen sie traditionsgemäß die Schulanfänger mit kleinen Theaterstücken und fröhlichen Liedern.

Margareta Schledde, Schulleiterin der Grundschule Jägerstraße, begrüßte die zahlreichen Eltern, Verwandten und die 49 kleinen, aufgeregten Schulanfänger. „Wir empfangen euch mit offenen Armen“ so Schledde „ihr sollt euch hier wohlfühlen, ganz viel lernen, ganz viel spielen und jeden Tag mit Freude zur Schule kommen.“ Die Schüler der Klassen 2 b führten im Anschluss unter Leitung der Lehrerinnen Karin Schmalstieg und Ingrid Hinrichs ein kleines Theaterstück auf. Mit langanhaltendem Applaus wurde die gelungene Theateraufführung sowie die musikalischen Einlagen der 2 a und der 2 b honoriert. Hausmeister Holger Kerwel sorgte am Rande des Geschehens unauffällig für „freie Bahn“ und darauf, dass der Eingangsbereich und die Fluchtwege frei bleiben.

Nach den Feierlichkeiten und den „Formalitäten“ war es dann soweit: die ABC-Schützen wurden von ihren Klassenlehrerinnen Renate Parsiegla und Ulrike Eiselt in ihre Klassenräume geführt. Während die Erstklässler sich das erste Mal beschnupperten, konnten sich die aufgeregten Eltern und Großeltern in der eigens aufgebauten Cafeteria stärken. Die Kaffeetische waren von den Mitgliedern des Fördervereins liebevoll und üppig gedeckt.

Auch an den anderen drei Schulen, GS Hude-Süd, GS Wüsting und der katholischen Grundschule fanden Sonnabend die Begrüßungsveranstaltungen für die Erstklässler statt. Und vor allen Grundschulen das gleiche Bild: es wimmelte nicht nur vor Schulanfängern, sondern in allen Straßen vor und um die Schulen herum leider auch von Autos.

Bürgermeister Axel Jahnz wünschte sich, dass die Eltern ihren Schul- und auch Verkehrsanfängern möglichst rasch die Sicherheit vermitteln, ihre neuen Wege selbstständig zu gehen. Jahnz appellierte auch an die Erziehungsberechtigten, das Auto der Schulwegsicherung zuliebe stehen zu lassen, mag das Wetter auch noch so garstig erscheinen. Ab Montag beginnt der Schulalltag für die Kleinsten. Alle Autofahrer werden um erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksicht gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.