• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Programm geht mit Nordic Walking in zweite Halbzeit

18.08.2010

WILDESHAUSEN Mit einem Nordic Walking-Auffrischungskursus startet jetzt das neue Halbjahresprogramm des Wildeshauser Krankenhauses Johanneum, das diesmal insgesamt 14 gesundheitsbewusste Angebote zu den Themen Medizin, Fitness und Pflege auflegt.

An diesem Donnerstag, 19. August, können von 18 bis 19 Uhr unter fachkundiger Anleitung in Vergessenheit geratene Nordic Walking-Techniken neu geübt werden. Vorhandene Stöcke sollten mitgebracht werden. Treffpunkt sind die Räumlichkeiten der Physiotherapie.

Schnupperkursus

Ebenfalls an diesem Donnerstag, 19. August, aber von 17 bis 18 Uhr können Interessierte an einem Schnupperkursus Nordic Walking teilnehmen und wer dann Lust auf mehr hat, kann beim Trainingskurs in insgesamt sechs Einheiten donnerstags ab dem 26. August die Grundtechnik richtig erlernen. Treffpunkt und Anmeldung wie zuvor.

In Zusammenarbeit mit der DAK Pflegekasse wird wieder ab dem 9. September jeweils donnerstags ein Kursus „Pflege im häuslichen Be-reich“ für pflegende Angehörige und Interessierte angeboten, der von 19 bis 20.45 Uhr im Tagesraum der Station 4 stattfindet.

Massagetechnik

Am Montag, 27. September, beginnt ein Kursus „Massagetechniken erlernen“, der an sechs Nachmittagen jeweils donnerstags von 15.45 bis 16.45 Uhr in den Räumen der Physiotherapie des Johanneums mit den Grundtechniken der Massage vertraut macht.

Zu den weiteren Veranstaltungen des zweiten Halbjahres gehören ein Vortrag zum Thema „Keine Angst vor Narkosen“ mit dem Chefarzt der Intensiv- und Anästhesieabteilung, Dr. Bernd Staudacher, (Mittwoch, 29. September, 19.30 Uhr, Café Johanneum), ein Patientenforum „Volkskrankheit Arthrose“ (Dienstag, 30. September, 19 Uhr, Café Johanneum), ein Informationsabend mit dem Internisten und Nephrologen, Dr. Claus-Fabian Lange, zum Thema „Kranke Nieren – die unterschätzte Gefahr“ (Montag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, Café Johanneum) und ein Vortrag über Knie- und Hüftarthrose von Dr. Hans-Jürgen Herrmann, Chefarzt der Chirurgie, und Dr. Hans Risse, Chefarzt der Anästhesie und Schmerztherapie, sowie Susanne Schnitger, Leiterin der Physikalischen Therapie (Montag, 1. November, 19 Uhr, Café Johanneum).

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Wildeshausen findet im Rahmen der Herzwoche 2010 eine Veranstaltung „Herzrhythmusstö-rungen: Muss ich mir Sorgen machen?“ mit Dr. Falk Theil, Chefarzt der Inneren Abteilung, statt (Montag, 15. November, 19.30 Uhr, Café Johanneum). Außerdem im Programm: „Erkrankungen des Schultergelenks aus orthopädisch-chirurgischer Sicht“, Dr. Steffen Burkhardt, Oberarzt der Chirurgie und Orthopäde, (Donnerstag, 25. November, 19.30 Uhr, Café Johanneum).

Praktischer Abend

Das Jahresprogramm endet mit „Unterstützung in der letzten Lebensphase – Abschied - Abschiedsrituale“ (Montag, 29. November, 19.30 Uhr, Pflegezentrum Johanneum (Ein-gang über Parkplatz Deeken­straße) und mit einem praktischen Abend zur „Mobilisierung von Kranken und Pflegebedürftigen“ (Dienstag, 7. Dezember, 19 Uhr,Tagesklinik).

ist in allen Apotheken, Arztpraxen und öffentlichen Einrichtungen kostenlos erhältlich. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist ebenfalls kostenlos, nur für Kurse im Bereich Fitness wird eine geringe Kostenbeteiligung erhoben. Teilnehmerbeschränkungen bestehen nur für Kurse und praktische Abende. Daher ist für diese eine Anmeldung unter Telefon  04431/9829520 bei Brigitte Hermes oder per E-Mail unter seminare@krankenhaus-johanneum.de erforderlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.