• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Engagement: Gruppenstunde geht ins „Homeoffice“

01.04.2020

Sage Nicht nur die Schulen und Kitas sind geschlossen, auch die außerschulischen Aktivitäten der Jugendverbände wie zum Beispiel Gruppenstunden, Fahrten und Lager fallen seit Mitte März wegen der Corona-Krise aus. Damit die Zeit zu Hause nicht ausschließlich durch Fernsehen und Internet bestimmt wird, hat der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) – Bezirk Oldenburg ein Angebot für Kinder und deren Eltern entwickelt.

Seit einigen Tagen kann man in einem Whatsapp-Gruppenchat regelmäßig eine kreative Idee zum Selbermachen erhalten. Unter dem Motto „Abwechslungsreiche Gruppenstundenideen für Zuhause! Basteln, Forschen, Backen, Kochen & Spielen: Ideen für Erziehungsberechtigte oder andere Betreuungspersonen zur Kinderbespaßung“, gab es zunächst die Idee zum Bau von Klopapiermurmelbahnen, am nächsten Tag Tipps fürs Herstellen von eigener Seife, außerdem gab es bereits eine Bild-Mal-Mutmach-Aktion. Auch ein Rezept für Mini-Calzone wurde schon getestet. Besonders angesprochen werden Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

„Eigentlich ist diese Aktion ein Hilfestellung für die Eltern, damit sie die gemeinsame Zeit mit ihren Kinder schön gestalten können. Ganz nach dem pfadfinderischen Prinzip ,learning by doing’“, so Sandra Seemann, die Initiatorin des Projektes. Die 30-Jährige ist Jugendbildungsreferentin im VCP. „Schon nach dem zweiten Tag hatten sich über 350 Leute zu dem Projekt angemeldet, das Angebot schoss durch die Decke“, freut sich Seemann. Wer ebenfalls Interesse an den Angeboten hat, kann sich über die E-Mail-Adresse buero@vcpbzol.de einen Einladungslink schicken lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Leere Bildungsstätte

In der Pfadfinderbildungsstätte in Sage hingegen steht alles still. Die hauptberuflichen Mitarbeiter bleiben weiterhin angestellt und arbeiten nun an Dingen, zu denen man sonst nicht kommt. Leiter Dirk von der Heide macht sich Sorgen um die Zukunft der Einrichtung, sollte dieser Zustand länger dauern. „Trotz allen ehrenamtlichen Engagements müssen wir auch wirtschaftlich bestehen. Jeden Euro, der für den Betrieb der Einrichtung ausgegeben wird, nehmen wir durch Belegungsentgelte von Kindern und Jugendlichen vorher ein.“ Die Bildungsstätte erhält für den Betrieb keine kirchlichen oder kommunalen Fördergelder. Die Pfadfinder hoffen daher auf Unterstützung für ihre Bildungsstätte durch die verschiedenen Rettungsschirme von Land und Bund.

Gutes getan

Trotz der Schließung konnten die Pfadfinder noch etwas Gutes tun: „Wir haben unsere Bestände an Desinfektionsmitteln gesichtet und dem Altenheim in Großenkneten 14 Liter anbieten können. Die haben sich wirklich sehr darüber gefreut“, so von der Heide. Auch hat FSJler Moritz auf Vorlage eines Youtube-Videos eines Arztes einen einfachen Gesichtsschutz aus Laminierfolie und einem stabilen Gummiband nachgebaut. Dieser könnte im Notfall wohl auch in Krankenhäusern eingesetzt.

Gemeinsam im Nordwesten

Einkaufshilfen, Lieferdienste Und Mehr
Mit diesem Portal bewältigen wir gemeinsam die Krise

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.