• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Soziales: Kleine Schule groß im Lesen

21.02.2019

Sage Toller Erfolg für die kleine Peter-Lehmann-Schule in Sage: Die 63 Kinder haben sage und schreibe 1327,58 Euro bei der bundesweiten Aktion „Lesen für Unicef“ zusammenbekommen. Durch großen Fleiß haben sie die Summe geschafft. Sie kommt zur Hälfte dem neuen Unicef-Bildungsprojekt „Let us learn“ in Madagaskar zugute, zur anderen Hälfte der Schule selber. Unicef ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Bei der Aktion haben es sich die Kinder der Peter-Lehmann-Schule jeden Tag eine Unterrichtsstunde lang in der Schule gemütlich gemacht und gelesen. „Viele haben auch außerhalb des Unterrichts weitergelesen, um möglichst viele Seiten zu lesen“, berichtet Rektorin Jutta Sander. Denn darauf kam es an: Die Kinder erhielten für jede gelesene Seite einen bestimmten Spendenbetrag von Sponsoren, die sie im Vorfeld gewonnen hatten – wie zum Beispiel ihren Eltern, Verwandten und Freunden.

„Wir freuen uns riesig, bei der Aktion ‚Lesen für Unicef‘ mit dabei zu sein, weil sie Kindern Spaß macht und wir gleichzeitig viel damit bewirken“, schreibt das Team der Peter-Lehmann-Schule. „Mit diesem grandiosen Ergebnis hätte kaum einer gerechnet. Dass so eine kleine Schule wie wir diesen hohen Betrag gemeinsam erliest, ist einfach fantastisch und macht uns sehr stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler“, heißt es.

Die „erlesenen“ Spenden fließen zur Hälfte in das Unicef-Bildungsprojekt „Let us learn“ und sollen Mädchen und Jungen auf der afrikanischen Insel Madagaskar helfen, eine Schule zu besuchen. „In Madagaskar haben vor allem Kinder aus armen Familien keine Möglichkeit zu lernen. Damit können sie der Armut nur schwer entkommen“, heißt es seitens Unicef.

„Mit dem Schulbesuch bekommen die Mädchen und Jungen eine Perspektive und damit auch wieder die Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben.“ Unicef baut in besonders benachteiligten Regionen im Süden von Madagaskar Klassenräume auf und stattet die Schulen mit Lernmaterial und Latrinen aus. Gemeinsam mit seinen Partnern bildet es auch Lehrer aus, damit sie lernen, kindgerecht zu unterrichten.

Die andere Hälfte des Geldes kommt der Sager Schule zugute. Mit diesem Anteil möchte sie bei einer Veranstaltung in die Welt von Astrid Lindgren eintauchen.

„Lesen für Unicef“ wird erstmals bundesweit angeboten. Unterstützt werden die Schulen von ehrenamtlichen Unicef-Gruppen. Schirmherr der Aktion ist ESA-Astronaut Alexander Gerst.


  www.unicef.de/mitmachen/aktionen/lesen-fuer-unicef 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.