• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Kinderbetreuung In Sandkrug: Die Waldwichtel suchen ein Zuhause

25.08.2017

Sandkrug Das ist ein Motorrad, kein Baumstumpf. Und das ist ein Hirschgeweih, kein Stock. Im Wald regiert die Fantasie. Äste knacken, Blätter rascheln, in der Natur verbergen sich überall kleine Geheimnisse. Mittendrin: Die Waldwichtel. Kein Spielzeug, kein Sandkasten, kein Klettergerüst – der Wald ist ihre Spielwiese.

Die Waldwichtel, zu erkennen natürlich an den grünen Wichtelmützen, sind acht Kinder unter drei Jahren, die mit ihren Tagesmüttern Anja Reboll und Anja Böttger ihre Vormittage im Wald in Sandkrug verbringen. Nun wird es aber auch im Wald mal ungemütlich, wenn der Regen pladdert oder die eisige Hand des Winters nach den Blättern greift und unter die Kleider kriecht. „Wir suchen eigene Räume für die Waldwichtel“, sagt Anja Reboll. Gemeinsam mit Anja Böttger ist die gelernte Heilerziehungspflegerin seit 17 Jahren als selbstständige Tagesmutter in Sandkrug tätig.

Wer Hat Platz für die Waldwichtel?

Die Waldwichtel unter der Leitung von Anja Reboll und Anja Böttger brauchen eine Unterkunft in Sandkrug. Dort soll gemeinsam gegessen und sich für den Wald fertig gemacht werden, außerdem sollen die Räume als Ausweichmöglichkeit an Schlechtwetter-Tagen dienen.

Die Betreuungszeiten gehen von 8 bis 14 Uhr (Kernzeiten) sowie 7 bis 8 und 14 bis 15 Uhr (Randzeiten).

Die Tagesmütter suchen eine Wohnung, ein kleines Häuschen oder eine Doppelhaushälfte. Eine Wohnung müsste auf jeden Fall im Erdgeschoss liegen, eine Treppe ist mit den Kindern unpraktisch. Reboll und Böttger wünschen sich mindestens zwei Zimmer mit Küche und Bad.

Wer ein geeignetes Objekt vermieten möchte, kann sich telefonisch bei Anja Reboll melden: Telefon  017654434057

Bisher sind die Waldwichtel bei schlechtem Wetter in die Häuser von Reboll und Böttger ausgewichen, die praktischerweise direkt nebeneinander wohnen. Doch die Tagesmütter möchten eigene Räume für die Waldwichtel: „Wir möchten unser pädagogisches Konzept noch besser umsetzen können“, sagt Böttger.

Doch die Suche gestaltet sich schwierig. Zwar haben die beiden schon bei Maklern nachgefragt und sich in ihrem großen Bekanntenkreis in Sandkrug umgehört, bisher jedoch erfolglos. Deshalb haben sich Reboll und Böttger an die NWZ gewandt – wer ihnen weiterhelfen kann, findet alle Informationen im nebenstehenden Kasten.

Auch wenn die Waldwichtel jetzt ein Zuhause suchen, steht natürlich der Wald im Zentrum des pädagogischen Konzepts. „Im Wald können die Kinder ihren Bewegungsdrang, ihre Fantasie und Kreativität ausleben“, erklärt Böttger, die zur Zeit eine Weiterbildung zur Fachkraft Kleinstkindpädagogik macht. „Hier gibt es keine Reizüberflutung und die Kinder stehen im engen Kontakt zur Natur, der heutzutage ja häufig verloren geht“, fügt Reboll hinzu.

Und langweilig wird es im Wald bestimmt nicht: Während Lian und Jonte auf ihren Motorrädern ihre Runden drehen, erklimmt Sophie einen Baumstamm. Ganz schön weit ist es bis zu Anja Reboll, doch nach einiger Ermutigung schafft sie es bis zu ihrer Tagesmutter. „Super gemacht!“, lobt sie. Denn auch das ist ein Ziel von Reboll und Böttger: Die Selbstständigkeit und den Mut der Kinder fördern. Dazu brauchen sie kaum Hilfsmittel oder fertiges Spielzeug: Lupen und ein paar Seile zum Schaukel-bauen, alles andere gibt es im Wald.

Greta Block Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.