• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Fotoaktion brockt FDP Ärger mit der Waldschule ein

23.11.2018

Sandkrug /Kirchhatten Rhetorisch starker Auftritt unmittelbar vor der Eröffnung des Schulausschusses: Silke Müller, Rektorin der Waldschule, kritisierte – sichtlich verärgert – den FDP-Ortsverband Hatten für seine jüngste Veröffentlichung auf Facebook. Dort hatte die Partei am Montag ein Foto gepostet, das ganz eindeutig einen Schuh in einer Schraubklemme und auf dem Schulhof stehende Container zeigt. Die Hatter Liberalen verwenden das Symbol des eingeklemmten Schuhs für ihre Aktion „Wo drückt der Schuh?“.

„Eine bodenlose Frechheit“, findet die Rektorin. Das Foto sei mit ihr als Hausherrin niemals abgestimmt worden, betont sie. Die Institution Schule werde auf diese Weise für politische Stimmungsmache instrumentalisiert, lautet ihr Vorwurf an die FDP.

Besondere Brisanz erhält der ganze Fall dadurch, dass der Fotograf, Claus Mansholt, sowohl Mitglied im Schulelternrat und im Vorstand des Fördervereins der Waldschule ist, als auch stellvertretender Geschäftsführer des FDP-Ortsverbands Hatten. „Sein Vorgehen ist ein klarer Vertrauensbruch, über den ich die Landesschulbehörde in Kenntnis gesetzt habe“, so Müller zur NWZ.

Claus Mansholt selbst betont, er habe das beanstandete Foto bereits im August geschossen, um auf die Raumnot hinzuweisen. Die Rektorin sei nicht in der Schule gewesen, aber er habe damals der Konrektorin ausdrücklich erklärt, nicht als Elternvertreter, sondern in politischer Funktion vor Ort zu sein.

Die Schulleitung bestreitet allerdings, dass dem so war. Wer etwas anderes sage, der lüge, so Müller. Mansholt darauf: „Ich lerne daraus, mir das nächste Mal Genehmigungen schriftlich geben zu lassen.“ Er habe bereits mehrfach seit Mittwoch versucht, mit der Rektorin zu telefonieren und werde weiter die Aussprache suchen. Seiner Meinung nach ist das Ganze „eine Verkettung blöder Umstände“. Wie auch immer: Die Gemeindeverwaltung als Schulträger war nach NWZ-Informationen jedenfalls nicht informiert worden.

An der Waldschule stehen seit diesem Schuljahr wegen der weiter gestiegenen Schülerzahlen – darunter 298 aus Wardenburg – drei Container. Die Gemeinde Hatten steht mit dem Kreis wegen der notwendigen Erweiterung der Schule und Kostenübernahmen in Verhandlungen. Zwischenzeitlich gab es Klagen über zu geringe Temperaturen in den Containerräumen, außerdem zwei Stromausfälle, die laut Bürgermeister Christian Pundt aber sehr schnell von der Verleihfirma behoben wurden. Nach neuen Messungen durch Hausmeister herrsche in den Räumen in Bodennähe um die 21 Grad.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.