• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Bildung: Sanierung der Waldschule offiziell fertig

14.10.2011

SANDKRUG Lange hat sie gedauert und ein Menge Geld hat die Sanierung der Waldschule Hatten auch gekostet – am Ende aber haben sich sowohl das Warten als auch die Investitionen ausgezahlt. Dieser Meinung waren alle, die am Donnerstagabend bei der offiziellen Feier zum Abschluss der Sanierung in der Aula der Schule das Wort ergriffen haben. Seit 2007 wurden in die Schule 3,7 Millionen Euro investiert. Teile des Gebäudes wurden abgerissen und neu gebaut.

Versetzung nicht gefährdet

Wenn sie sich beispielsweise an die dunkle frühere Aula zurückerinnere, scherzte Bürgermeisterin Elke Szepanski, sei sie zuversichtlich, dass alle Beteiligten mit dem Ergebnis der Sanierung ihre Versetzung nicht gefährdet hätten. Die Bürgermeisterin dankte allen, die an der Sanierung und der Eröffnungsfeier beteiligt waren. Waldo Bleeker und die Theatergruppe Eden aus Oldenburg bereicherten das Programm, ebenso zeigten die neue Schulband der Waldschule und die Theater-AG, dass sie die Aula bereits bestens ausnutzen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Szepanski dankte aber auch dem Kollegium und allen Schülern, die die Umbauphase ertragen hatten, den Mitgliedern des alten Gemeinderates, die die Sanierung beschlossen hatten, den beteiligten Architekten, den Hausmeistern Henning Bruns, Jürgen Dallmann und dessen Frau Susanne und auch den Reinigungskräften, die?in der Sanierungsphase alle viel Mehrarbeit hatten.

Glücklich mit seiner neuen Schule ist auch Direktor Stephan Piper, auch wenn die Planung aus der Zeit vor dem Umbau nicht mehr viel wert sei. „Damals gab es noch nicht einmal die Idee einer Oberschule“, erinnerte er, und auch die erwarteten Schülerzahlen lägen mit mehr als 500 über der erwarteten Zahl von 450 bis 500. Vom Platz her sei die Schule damit wieder an der Grenze. Aber der Stolz darüber, dass viele Hatter und Wardenburger Eltern die Waldschule für ihre Kinder wählen, überwiege.

Gelungener Umbau

Gelungen sei der Umbau unter zahlreichen Aspekten. Die Schule habe freundliche helle Klassen, eine moderne Ausstattung und mit Aula und Mensa zwei besonders wichtige, schlichte aber schöne Räume. Auch Piper dankte allen Beteiligten in Politik und Verwaltung, den Architekten und ebenfalls Hausmeister Jürgen Dallmann, der einen unbezahlten und tageszeitlich unbegrenzten Nebenjob als Bauaufsicht erledigt habe und dessen Arbeit für die Schule oft nicht die Würdigung erfahre, die sie verdient habe. Besonders dankten sowohl Piper als auch Szepanski Amtsleiterin Marianne Wentzel, die, so Szepanski immer „200 Prozent“ gegeben habe.

Glückwünsche im Namen des Landkreises überbrachte der Erste Kreisrat Carsten Harings. Die Waldschule habe sich nicht nur baulich positiv entwickelt, sagte er. Auch Architekt Detlef Stigge war zufrieden mit dem, was er und seine Kollegen an der Waldschule geschafft haben. Er hoffe, so der Architekt, dass die notwendigen Kompromisse gelungen seien und betonte besonders die energetischen Verbesserungen. Ein solcher Bau sei aber auch immer ein Prototyp, erklärte er. Kinderkrankheiten in der Steuerung einiger Anlagen müssten noch beseitigt werden.

Nach dem festlichen Teil in der Aula wechselten die zahlreichen Gäste am Donnerstagabend zu einer kleinen Stärkung in die Mensa oder ließen sich durch die neuen Schulräume führen.

 @ Mehr Bilder unter   http://www.NWZonline.de/fotos-landkreis

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.