• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Aktion: Schon nach kurzer Zeit neun Interviews in der Tasche

13.07.2012

WILDESHAUSEN Philipp Jordt ist ganz begeistert: „Ich habe bereits um 9 Uhr mein siebtes Interview geführt“, erzählt der 15-jährige Schüler. Möglichst rasch sollen 200 Fragebögen ausgefüllt werden, um ein möglichst repräsentatives Ergebnis zu erhalten. Acht Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang an der Hauptschule Wildeshausen sind am Donnerstag auf dem Wochenmarkt unterwegs, um eine Umfrage zum Bekanntheitsgrad der „Ausbildungsbrücke“ durchzuführen.

Ziel sei, dass 15 Schüler der Hauptschule einen ehrenamtlich tätigen Paten erhalten. Dieser begleitet einen Schüler von der achten Klasse bis in die Ausbildung, erläutert Gerd Jacoby, Koordinator der „Ausbildungsbrücke“ in Wildeshausen. Aktuell werden 14 Jugendliche betreut, kann sich bei Jacoby unter Telefon   04431/ 92350 melden. Auch der Schirmherr der Aktion, Bürgermeister Dr. Kian Shahidi, begleitet am Donnerstag die Umfrage. „Die Ausbildungsbrücke ist eine hervorragende Idee, um Jugendlichen den Weg in die Ausbildung zu erleichtern. Wir müssen jede Möglichkeit nutzen, um die Akzeptanz zu erhöhen.“

Christian Drittler, Psychologe an der Hauptschule, hat mit den Schülern Huda Fakhro, Phillip Jordt, Christian Lürßen, Larissa-Marie Noepel, Julia Reineberg, Paulina Rygielska, Jasmin Stigge, Sonja Wichmann und Janina Wollenberg die Bögen mit acht Fragen entwickelt. Gefragt wird unter anderem, ob die „Ausbildungsbrücke“ bekannt ist und wie das Konzept beurteilt wird. „Es gab ein besonderes Interview-Training“, erzählt Drittler. Am Montag liegen die Ergebnisse vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jugendlichen sind mit Eifer bei der Sache. „Alle Passanten sind sehr nett“, sagt Phillip Jordt. „Leider kannte bislang erst eine Frau die Ausbildungsbrücke.“ Auch gegen anfängliche Skepsis wissen sich die Schüler durchzusetzen – so etwa Larissa-Marie Noepel. Die 16-Jährige hat für ihre berufliche Zukunft schon klare Vorstellungen: „Etwas mit Tieren oder Erzieherin“, sagt sie. Gerd Jacoby sieht alte Vorurteile widerlegt: „Auch Hauptschüler können selbstständig arbeiten!“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.