• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schüler beschenken Gymnasium

21.11.2013

Ganderkesee Auf den Tischen im Kunstraum des Gymnasiums ist kein Platz mehr frei: Die Schülerinnen Anja Liebner, Veronique Eberle und Jean Paulus basteln an einem pyramiden-ähnlichen Denkmal, das die Karriere des Menschen darstellen soll. An einer Uhr mit 40 Ziffern arbeiten Anna Gödecke, Nadine Mehner und Marie Ahlers. Zum 40. Geburtstag des Gymnasiums Ganderkesee im kommenden Jahr wollen alle vier Oberstufenkurse Kunst unter der Leitung von Anna Kaput die Schule beschenken.

Dabei stand bis vor kurzer Zeit die „Geburtsstunde“ des Gymnasiums noch gar nicht genau fest, wie Schulleiterin Dr. Renate Richter am Mittwoch erläuterte. Nach „etwas Detektivarbeit“ sei man im Archiv fündig geworden. Ein Schreiben der Schulbehörde bestätigte die Selbstständigkeit des Gymnasiums ab 8. Januar 1974. Zuvor gab es mehrere gymnasiale Klassen an der Realschule. Heute hat das Gymnasium 1040 Schüler.

Mit einer Gala für geladene Gäste aus allen Teilen der Gesellschaft soll am 8. Januar kommenden Jahres groß gefeiert werden. „Leider passen nicht alle Schüler, Lehrer und Eltern in die renovierte Aula“, bedauerte Richter. Daher soll im Rahmen eines Schulfestes am 26. Juli 2014 noch einmal groß gefeiert werden.

Beim Festakt am 8. Januar sei ein Rückblick auf die Geschichte der Schule geplant, aber auch ein unterhaltsamer Teil. Mit Hilfe des Fördervereins konnte der Kabarettist Holger Edmaier (41) verpflichtet werden, so Koordinatorin Renate Kreye-Grundmann. Dieser habe 1992 sein Abitur am Gymnasium gemacht. Am Vormittag des 8. Januar werde er exklusiv für die Klassen 10 bis 12 auftreten.

Wie es bei Geburtstagskindern üblich sei, könnten sich diese an ihrem Ehrentag etwas wünschen, erläuterte Dr. Richter. Alle Klassen bekommen für den 8. Januar „Zeit geschenkt“. Statt Unterricht könnten sie ein eigenes Programm – vom Kinobesuch bis zum Spieletag – schmieden.

Freuen würde sich die Schule über alte Fotos aus den 70er- und 80er-Jahren. Sie könnten auch in die Kunstaktion eingebettet werden, erklärte Kreye-Grundmann.

Unter den Skulpturen zum Jubiläum ist eines ausdrücklich für die Pädagogen bestimmt: Paula Kirsten, Anna Fischer, Lisa-Marie Kuhnke und Christian Brandes zeigen das Modell eines rostbraunen Baums. Zwischen den Ästen schlängelt sich ein goldener Trieb. Das Objekt soll in Originalgröße im kleinen Innenhof beim Lehrerzimmer stehen. „Wunderschön“, freut sich die Schulleiterin.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.