• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

PROJEKT: Schüler gestalten Platz in Eigenregie um

14.12.2006

GANDERKESEE Die Idee hatten Matthias Rickes und Florian Lorenz. Sie entwickelten ein Konzept für den verwilderten Innenhof.

von daniela greulich GANDERKESEE - Wo früher Unkraut wucherte und eine alte Zeder viel Schatten spendete, laden nun ein kleiner Teich, die rote Pflasterung und neue Pflanzen zum Verweilen ein. In mehr als 1000 Arbeitsstunden, so schätzt Schüler Matthias Rickes, haben Schüler der 13. Jahrgangsstufe den Innenhof des Gymnasiums zwischen Cafeteria und Projekthaus in eine kleine Oase verwandelt.

Der etwa 300 Quadratmeter große Hof sei verwildert gewesen, sagte Rickes. Deshalb machte er sich mit seinem Mitschüler Florian Lorenz Gedanken, wie man den für die Oberstufe gedachten Platz attraktiver gestalten könne. Man sollte dort gerne sitzen und ein bisschen Ruhe finden, so Lorenz. Die beiden entwickelten ein Konzept, das sie Lehrern, Freundeskreis und einem Vertreter des Landkreises vorstellten. Der Plan wurde genehmigt – die Materialkosten in Höhe von 4000 Euro übernahm der Landkreis.

Bei der Umsetzung konnten die beiden Initiatoren auf die Unterstützung von Mitschülern bauen. Während dreier Projekttage im Juli entfernten etwa 15 junge Leute die alten Waschbetonplatten, Büsche und Gras und entästeten die Zeder. Während der Sommerferien und neben der Schule erledigte dann eine kleine Gruppe, zu der neben Rickes und Lorenz noch Karsten Kruse, Marten Meyerholz, Lennard Sielaff und Anna Linke gehörten, die weiteren Arbeiten. Wie man richtig pflastert, zeigte den Schülern Julian Meenen. Der ehemalige Gymnasiast absolviert eine Lehre im Bereich Gartenlandschaftsbau. 120 Tonnen Material hätten sie insgesamt hin- und hertransportiert, hat Rickes ausgerechnet.

Demnächst sollen noch Bänke aufgestellt werden. Der gepflasterte Bereich soll später auch für Veranstaltungen genutzt werden, ein Grillplatz ist dort ebenfalls vorgesehen.

Das sei ein Riesenprojekt gewesen und sehr schön geworden, lobte Schulleiterin Dr. Renate Richter. Die Schüler hätten sich den Platz nach ihren Vorstellungen hergerichtet, die freiwillige Aktion drücke außerdem Identifikation mit der Schule aus.

Und die Aktion hat der Schule viel Geld gespart. Im Nachhinein haben die Schüler eine Firma um eine Gesamtschätzung von Material- und Arbeitskosten gebeten. Das Ergebnis lautete 14 650 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.