• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schüler zeigen großes Interesse

23.02.2017

Ganderkesee Welche Auswirkungen hat der Berliner Terroranschlag auf die Sicherheitslage beim Fasching in Ganderkesee? Was passiert mit dem Verdächtigen, der sich vor Gericht wegen Kindesmissbrauchs verantworten muss? Und was bedeutet eigentlich die Abkürzung DPA? Während die Jugendlichen der Klasse 8 der Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee in der Nordwest-Zeitung blättern, kommen ihnen einige Fragen.

Seit dem 16. Januar wird den zehn Ganderkeseer Schülern die Zeitung jeden Wochentag geliefert. Die Aktion der Nordwest-Zeitung, des Bezirksverbandes Oldenburg (BVO) und des Aachener Institutes zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) bietet den beteiligten Schulen, Tagesstätten und Pflegeheimen die Möglichkeit, die Tageszeitung ganz individuell einzusetzen.

„Viermal in der Woche setzten wir uns zusammen, um eine klasseninterne ,Redaktionskonferenz’ zu halten“, erklärt Klassenlehrerin Stephanie Alberts. Jeder Schüler stellt für ein Ressort einen Artikel vor, indem er die sogenannten W-Fragen zum Texte beantwortet: Was ist wann wo wie wem passiert? Die Leitung der Gesprächsrunde übernimmt ein Schüler. Er fordert seine Mitschüler auch auf, den Grund zu nennen, weshalb sie sich für einen Text entschieden haben.

„Die Texte wählen wir danach aus, ob wir sie spannend finden, weil sie unsere Interessen treffen, oder wir es beängstigend oder verstörend finden, wie beispielsweise Gerichtsberichte“, sagen die Achtklässler.

Schwierig sei es manchmal, wenn das Hintergrundwissen fehlt. Besonders das Ressort Wirtschaft sei nicht immer so einfach. „Aber in der Runde besprechen wir das Gelesene und besonders ermutigend ist es, wenn Zusammenhänge zu bereits gelesenen Artikel hergestellt werden können“, sagt Alberts. Auch grundlegende Infos, wie der Aufbau einer Zeitung aussieht, und dass sich hinter dem Kürzel DPA die Deutsche Presseagentur als Quelle verbirgt, wissen die Schüler nun dank des Projekts. Nach ihrer Konferenz gestalten die Jugendlichen ein Tafelbild, mit den für sie wichtigsten Nachrichten des Tages, das im Foyer der Schule ausgestellt wird, damit auch die anderen Schüler sich informieren können. Denn Lesen und Schreiben verbindet, finden Stephanie Alberts und ihre zehn Schüler.


Mehr Infos unter   www.nwzonline/lesen-und-schreiben 
Sophie Schwarz
Volontärin
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

dpa | Nordwest-Zeitung | IZOP

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.