• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Wiedersehen: Schulrundgang weckt Erinnerungen

18.03.2013

Wüsting 40 Jahre ist es her, dass die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Klasse 9S der Volksschule Wüsting ihren Schulabschluss machten, das war am 15. März 1973. Dreimal hatten sie sich seitdem in unregelmäßigen Abständen getroffen. Für ihr viertes Treffen, fast auf den Tag genau 40 Jahre nach der Schulentlassung, hatten sich die Organisatorinnen etwas Besonderes ausgedacht.

17 der 27 ehemaligen Schüler waren zu dem Treffen gekommen, für sie stand diesmal die Besichtigung des alten Schulgebäudes auf dem Programm. In der früheren Volksschule ist inzwischen die Grundschule Wüsting untergebracht. Zahlreiche Um- und Neubauten hat es seitdem gegeben, dennoch erkannten die ehemaligen Schüler vieles wieder. „Der hintere Anbau ist noch während unserer Schulzeit fertig worden“, erinnerte sich Iris Koch. „Wir waren zuerst noch im alten Gebäude, dann wurden die älteren Klassen im Anbau untergebracht.“

Auch bei ihren ehemaligen Mitschülern wurden bei der Besichtigung zahlreiche Erinnerungen wach. „Hier haben wir früher Deutsch gehabt, zusammen mit den älteren und jüngeren Schülern“, sagte Klaus Neumann beim betreten eines Klassenraums. „Guck dir das an, die Toiletten gibt es immer noch“, fiel Günter Kunkel auf. „Früher waren die noch mit Außenzugang, da mussten wir immer über den Hof gehen“, wusste Kunkel zu ergänzen. Kunkel ist heute selbstständiger Steuerberater in Wüsting. „Ich wohne schon seit meiner Geburt hier im Ort“, erklärte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei seinen ehemaligen Mitschülern ist es ähnlich. Zwar haben einige den Landkreis verlassen und wohnen inzwischen in Berne, Elsfleth oder Oldenburg, doch niemand ist wirklich weit weg gezogen. Einige waren deshalb in der Zwischenzeit schon einmal wieder in ihrer alten Schule. „Ich war zuletzt bei der Einschulung meiner Kinder hier“, meinte Landwirt Egon Haye.

Nach der Besichtigung der Schule ging es für die ehemaligen Klassenkameraden zu Kaffee und Kuchen in den Wüstenlander Hof, um in Erinnerungen zu schwelgen. Bei einem gemütlichen Abendessen in Burgdorfs Gasthof ließen sie schließlich den Abend ausklingen.

Merle Ullrich Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2305
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.