• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

COMPUTER: Senioren surfen ausgiebig im Netz

15.06.2006

BOOKHOLZBERG Das Internet-Café „Senioren@mNetz“ gibt es seit fünf Jahren. Neben dem Surfen wird bei einem Kaffee geschnackt.

von daniela greulich BOOKHOLZBERG - An einem Computer suchen Senioren eine Bahnverbindung heraus, an einem anderen geben sie Begriffe in eine Internet-Suchmaschine ein und erkundigen sich nach Reiseangeboten. Gestern präsentierten Mitglieder des Vereins „Senioren-Netzwerk im Landkreis Oldenburg“ ihr Internet-Cafe im Bookholzberger Berufsförderungswerk (bfw) bei einem Tag der offenen Tür.

Eine der Besucherinnen ist Ingeborg Schubert aus Delmenhorst. „Ich möchte lernen, wie man E-Mails verschickt“, sagt sie. Ihr Sohn lebe in Norwegen und auf diese Weise könne sie schnell eine Antwort bekommen. „Wenn die Kinder das können, warum wir nicht?“, ergänzt die 65-Jährige.

Das Café namens „Senioren@mNetz“ besteht seit fünf Jahren und ist im Landkreis einzigartig. Die Senioren können dort Computer-Grundkenntnisse erwerben, eine E-Mail-Adresse einrichten und im Netz surfen. Dem Verein gehören zurzeit 230 Mitglieder im Alter von etwa 50 bis 85 Jahren an, „Tendenz steigend“, wie die 2. stellvertretende Vorsitzende Anne-Grete Grummer sagt. Viele seien schon seit fünf Jahren dabei, aber die Ansprüche würden immer höher. Momentan stehen Bildbearbeitungsprogramme im Mittelpunkt des Interesses. Denn der Verein bietet regelmäßig Schulungen und Vorträge an.

Seit Beginn dabei ist zum Beispiel Ursel Wilts aus Ganderkesee. Im Büro hatte die inzwischen 69-Jährige vor allem mit Buchhaltungsprogrammen gearbeitet. Bei „Senioren@mNetz“ belegte sie einen Einführungskursus und bildete sich weiter. „Ich habe immer wieder etwas Neues kennen gelernt“, sagt sie. Sie hat im Internet schon Staubsaugerbeutel gekauft und nach Konzertkarten gesucht. Gerade erstellt sie einen Film mit Bildern einer USA-Reise

Neun Computer und zwei Laptops stehen den Besuchern wochentags von 9.30 bis 12 Uhr sowie mittwochs und donnerstags zusätzlich von 14 bis 16.30 Uhr zur Verfügung. Die technische Wartung erledigen Umschüler des bfw. „Fast alle Teilnehmer haben zu Hause auch einen Computer, aber sie kommen trotzdem hierher, weil die Atmosphäre so gemütlich ist“, sagt Grummer. In einer Kaffeepause wird zudem ausgiebig geschnackt.

Damit jeder ein Gerät für sich hat, liegen Listen aus, in die sich die Vereinsmitglieder für einen bestimmten Tag vormerken lassen können. Zurzeit gibt es schon Voranmeldungen für Oktober.

Weitere Infos gibt es bei Anne-Grete Grummer unter 04223/84 27 oder unter

www.seniorenamnetz.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.