• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

LESEWETTBEWERB: Sieg nach fünf Minuten Üben

24.04.2008

HABBRüGGE Alexander Krieger schüttelte den Kopf. Nein, damit hatte er nicht gerechnet, „ich dachte, ich flieg’ eh’ raus“. Denn die Ausgangslage beim Lesewettbewerb der Ganderkeseer Grundschulen war für den Neunjährigen eher ungünstig gewesen: Er hatte sein Buch in der Schule vergessen, konnte deshalb nur fünf Minuten üben. Doch das reichte: Am Mittwoch um 17.45 Uhr wurde Alexander in der Grundschule Habbrügge zum besten Vorleser der 3. Klassen gekürt.

Zu dem Wettbewerb der 3. und 4. Klassen hatten alle sechs Grundschulen ihre Schulsieger entsandt. Die Teilnehmer hatten einen bekannten und einen unbekannten Text vorzutragen. Da hörten die Jury und die Gäste zum Beispiel Kostproben aus Pferdegeschichten (wie bei Hanna Tönjes) oder auch Gruseliges. So machte Hagen Hönerloh mit Raptur, einem Besucher aus der Urzeit, bekannt. Damit niemand mit schlotternden Knien den Raum verließ, hatte er eine harmlosere Passage ausgewählt: „Drei Seiten weiter wär’s heftiger geworden.“

„Erstaunlich“ fand Jury-Mitglied Christel Zießler am Ende, dass diesmal Jungen ganz vorn mitmischten. Bei den Viertklässlern allerdings siegte ein Mädchen: Leonie Wolf, die wie Alexander Krieger die Grundschule Lange Straße besucht. Bei den Viertklässlern sei die Gesamtleistung „beeindruckend“ gewesen, fand Andrea Selke, ebenfalls Jury-Mitglied.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Juroren einigten sich, neben den beiden ersten nur zweite Plätze zu vergeben. Bei den Drittklässlern wurden geehrt: Mathieu Picardat (Heide), Hanna Tönjes (Habbrügge), Anna-Lena Reinsch (Schierbrok), Lukas Quandt (Dürerstraße) und Tim Jäger (Bookholzberg). Bei den Viertklässlern kamen auf Platz zwei: Anne Bauwens (Heide), Hagen Hönerloh (Habbrügge), Sonja Gehrmann (Schierbrok), Lena Bröning (Dürerstraße) und Celina Gartzke (Bookholzberg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.