• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Sieger hofft auf zweite Auflage

22.08.2011

WüSTING Rene Baumann überlegte nicht. „Auf jeden Fall. Der Titelverteidiger wäre wieder dabei“, sagte der Springreiter des RUFV Friesoythe am Sonnabend so gegen 23 Uhr. Gerade war er auf Zaricello mit der goldenen Siegerschleife des Gewinners vom zum Springplatz umfunktionierten Tierschauring der Landtage Nord in Wüsting geritten. Im Stechen einer Zwei-Sterne-M-Prüfung hatte er vier Konkurrenten hinter sich gelassen.

Das Turnier mit drei Prüfungen feierte am Sonnabend Premiere. Und Baumann war begeistert. „Der Boden und das Ambiente waren perfekt“, schwärmte er. „Ich glaube, da kann ich für alle Reiter sprechen. Und das Beste war, dass so viele Zuschauer gekommen waren, die richtig gut mit gegangen sind. Die Stimmung war einfach Wahnsinn.“ In der Tat waren auf der großen Tribüne und entlang des Festzeltes an den langen Seiten des Platzes alle Plätze belegt. Dazu kamen sehr viele Reitsportfans, die die Wettbewerbe stehend verfolgten.

Die Zuschauer bekamen hochklassigen Sport geboten. Höhepunkt war das Flutlichtspringen mit Stechen. Fünf von 19 gestarteten Reitern beendeten den schweren ersten Umlauf mit elf Hindernissen und zwölf Sprüngen fehlerfrei. Im entscheidenden Durchgang gelang Kristin Telljohann (RV Lienen) auf Credo als erster Starterin ein glänzender Ritt. Ihre 37,41 Sekunden ohne Hindernisfehler blieben für die folgenden Starter unerreichbar. Dann kam nur noch Baumann. Auch er und Zaricello bewältigten die sechs Hindernisse mit sieben Sprüngen ohne Fehler – und in 36,59 Sekunden. Der Sieg. Die nächsten Plätze gingen an den RV Ganderkesee: Torsten Hische wurde auf Lätitia Dritter (0.00 Fehler/41,14 Sek.) gefolgt von Ina Tapken auf London-Return (4.00/37,50) und Svenja Hempel auf Lanzelot (11/54,03).

„Unter Flutlicht zu springen, ist etwas Besonderes“, fand Baumann. „Das gibt es ja sonst nur für die ganz Großen.“ Auch die Pferde wären aufgeregter als sonst. „Sie schauen schon“, sagte Baumann. „Das Licht war aber so gut, dass es keine Probleme gab. Die Pferde mussten nicht in ihre Schatten springen.“

Zum Auftakt des Turniers war eine Springprüfung der Klasse L ausgetragen worden. Der Sieg ging an Claas Jüchter vom RC Hude auf Farina (0.00/45.67). In der zweiten Prüfung hatten Kristin Telljohann und Credo ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Als fünftes Paar gingen sie in den von Werner Tapken (Ganderkesee) gestalteten Parcours der Klasse M. Nach 49.58 Sekunden hatten sie ihn mit null Fehlern beendet. Die anderen 31 Starter schafften es nicht, diese Leistung zu übertreffen. Am nächsten dran war Stephan Geue (RC Hude). Auf Cantiano wurde er Zweiter (53.08), auf Qalito Dritter (53.29).

Zufrieden mit der Premiere war Landtage-Veranstalterin und Initiatorin Ute Thümler. „Das war ein Auftakt. Ich denke, es war ein Auftakt nach Maß“, sagte sie und schloss die vom großen Sieger erhoffte zweite Auflage im Jahr 2012 nicht aus. „Natürlich braucht man Glück mit dem Wetter. Das hatten wir.“ Die Idee sei während der Überlegung entstanden, zu den achten Landtagen „etwas Neues anzubieten.“ Ein Reitturnier lag nah. „Schließlich reitet unsere Tochter“, erklärte sie. Und das ziemlich erfolgreich. Die 15-jährige Pauline Knorr gewann im Juni die deutsche Meisterschaft in der Vielseitigkeit. Am Sonnabend war sie zwar im Parcours, aber nicht im Sattel aktiv. Sie gehörte zum großen Helferteam. „Es brennt ihr aber schon unter den Nägeln“, erzählte Thümler.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.