• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Spagat zwischen Schulbank und Hörsaal

09.09.2016

Wildeshausen Das gab ein großes Hallo am Donnerstag nach der Politik/Wirtschaft-Stunde an der IGS Gut Spascher Sand. Unter dem Jubel der Schüler gab Klassenlehrerin Anna Svenson-Köhler bekannt, dass Jonas Backhus als erster Absolvent der Privatschule an die Uni geht – und zwar parallel zu den Vorbereitungen aufs Abitur.

„Jonas ist ein super Schüler und hat mich mit seiner Facharbeit zum Thema Kapitalismus und Alternativen dermaßen überzeugt, dass ich den Kontakt zur Uni Oldenburg vermittelt habe“, berichtet Svenson-Köhler. Dort meisterte der 18-jährige Großenkneter souverän das Auswahlgespräch und wurde als Frühstudent im Fachbereich Sozialwissenschaften aufgenommen. Mitte Oktober wird der Schüler der 13. Klasse seine erste Vorlesung und sein erstes Seminar besuchen.

Glückwünsche und die Zusage jeglicher Unterstützung bekam Backhus vom Didaktischen Schulleiter Henning Emler von Maydell sowie Klaus Kapell. Der ehemalige Regierungsschuldirektor berät die Geschäftsführung der Schule und überbrachte die besten Wünsche des Ehepaars Rixen, das die staatlich anerkannte Privatschule 2004 gegründet hat.

Schon damals am Start war auch Jonas Backhus. „Meine Eltern fanden das an der Montessori-Pädagogik ausgerichtete Konzept der Grundschule toll und haben mich hier angemeldet“, erinnert sich der 18-Jährige. Wohl gefühlt habe er sich hier immer und deshalb auch nie die Absicht gehabt, auf eine staatliche Schule zu wechseln.

Und Jonas hatte Glück. Zusammen mit ihm wuchs auch die Privatschule: 2008 wurde die Grundschule um die Sekundarstufe I ergänzt und 2014 um die gymnasiale Oberstufe in der Villa Academica.

Nach seinem Realabschluss, den er 2014 mit der Note 1,3 machte, war es somit keine Frage für Jonas, die „Eigenverantwortung und das tolle Ambiente in Spasche“ noch weiter zu genießen. Seine Schwerpunkte im Abitur werden Geschichte, Politik/ Wirtschaft und Deutsch sein.

Dazu passt der Grundkursus Politikwissenschaften, den der Großenkneter als erstes Modul im Bachelor-Studiengang belegt. Wohin danach die berufliche Reise geht, ist noch offen.

„Ich habe dann ja Zeit gewonnen und könnte mir auch ein Work-and-Travel-Jahr vorstellen“, blickt der 18-Jährige in die Zukunft. Bis dahin gilt es allerdings erst einmal, den Spagat zwischen Schulbank und Hörsaal zu meistern und die Hobbys nicht ganz aus dem Blick zu verlieren. Jonas ist nämlich nicht nur ein kluger Kopf, sondern auch ein begeisterter Tischtennisspieler und Florettfechter.

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2703
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.