• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Bildung: Spannendes Lernen mit viel Spaß

08.02.2011
NWZonline.de NWZonline 2015-07-30T08:05:11Z 280 158

Bildung:
Spannendes Lernen mit viel Spaß

HUNTLOSEN „Die Kinder wollen nach Schulschluss oft gar nicht nach Hause“, berichtet Schulleiterin Barbara Hoffmann. Das ist wohl das schönste Kompliment, welches Schüler ihrer Schule machen können. Schule macht Spaß, der Unterricht ist spannend und weckt die Neugierde.

Frösche beobachten, Waveboard fahren, Kalligraphie, Pfannkuchen backen oder Zwergenhäuser aus Moos und Rinde bauen: All das ist Alltag in der Freien Humanistischen Schule in Huntlosen, wie Katharina Krebs vom Trägerverein erzählt.

Lesen, Schreiben, Rechnen stehen natürlich auch auf dem Plan. Damit beschäftigen sich die Kinder in einer Stillarbeitsphase am Morgen. Danach geht’s an die Projekte, die oft auch von den Kindern selbst angeregt werden.

Am Sonntag, 13. Februar, 14 bis 17 Uhr, öffnet die kleine Schule auf dem Gelände der Öko-Akademie in Hosüne ihre Pforten für alle Interessierten. Die Schule blickt nach der Insolvenz des bisherigen Trägers und den damit verbundenen Turbulenzen nun mit einem neuen Trägerverein wieder optimistisch in die Zukunft. Am Sonntag gibt es Informationen zur Schule. Die Räume können besichtigt werden. Projekte der Kinder werden vorgestellt. Die Kinder können Ytongsteine bearbeiten oder Drucktechniken ausprobieren. Der Kinderchor singt. Pilzpfanne, Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl.

Viel Freiheit in einer klaren Struktur, das ist die Basis, auf der „Neugier, Fragen und das Wissen-wollen“ wachsen, sind sich die Pädagogen der Schule einig. Das pädagogische Konzept gehe davon aus, dass jedes Kind lernen wolle, dass Neugier etwas Produktives sei und dass Fragen dazu da seien, gemeinsam eine Antwort zu suchen, heißt es. Und weiter: „Orientiert an jedem einzelnen Kind entstehen so wichtige Qualifikationen wie Selbstständigkeit, Kreativität und Teamfähigkeit. Eine spannende Umgebung für Lernen, Forschen und Begreifen, für Spiel und Kreativität“. Die Natur direkt vor der Haustür spielt dabei eine große Rolle. Im Herbst sind zum Beispiel alle ausgeschwärmt zum Sammeln von Pilzen. Aber auch der Computer-Führerschein wird gemacht, so Schulleiterin Barbara Hoffmann.

Zurzeit besuchen 13 Kinder die Schule. Das Einzugsgebiet reicht von Oldenburg bis Wildeshausen. „Wir wollen zwar eine kleine Schule bleiben“, sagt Katharina Krebs, „aber ein paar Schüler würden wir gerne noch für uns gewinnen.“ Eingeschult werden können Kinder im Alter zwischen fünf und neun Jahren. Einkommensabhängig zahlen die Eltern zwischen 130 und 220 Euro Schulgeld im Monat, weil alle Kosten durch die staatlichen Zuschüsse nicht gedeckt werden können.