• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

SPD bleibt dabei: IGS nur in Hude

16.06.2010

HUDE Hudes SPD-Fraktionschef Heiko Aschenbeck bleibt dabei: „Eine IGS gehört an den Standort Hude, sonst ist die Huder Haupt- und Realschule gefährdet!“ Für die Donnerstag stattfindende Ratssitzung hofft die SPD darauf, dass einige Ratsmitglieder, die bisher gegen eine Gesamtschule in Hude waren oder sich enthalten haben, „sich besinnen und dem Vorschlag für eine IGS in Hude zustimmen werden“, so Aschenbeck. Die Ganderkeseer sollten Verständnis dafür haben, dass eine IGS in Bookholzberg durch die Sogwirkung das zukünftige Huder Schulangebot, insbesondere das Angebot der Sekundarstufe, in Frage stellt, meint der SPD-Fraktionschef. Die Sozialdemokraten freuen sich über die Zustimmung durch den Gemeindeelternrat, der zunächst einen IGS-Standort Bookholzberg unterstützt hatte. Dass ausgerechnet die Huder CDU, die eigentlich gar keine Integrierte Gesamtschule wollte, nun für eine IGS in Bookholzberg ist, nimmt die SPD mit „ungläubigem Staunen“ zur Kenntnis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.