• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

SCHULE: Start in eine neue Lebensphase

09.07.2005

AHLHORN AHLHORN - Ein lachender

Vagabund und tanzende Vampire verabschiedeten gestern die Schulabgänger der Graf-von-Zeppelin-Schule. 119 Haupt- und Realschüler nahmen während der Abschlussfeier ihre Zeugnisse entgegen.

Den schaurig-schönen Tanz der Vampire führten Schüler der neunten Realschulklasse auf. Mit der finnischen Playback-Version vom Uralt-Evergreen „Der lachende Vagabund“ brachte Marc Decker aus der H8c in der Tat alle Teilnehmer der Feier im überfüllten Forum zum Lachen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere musikalische Darbietungen, ein Sketch und ein Lied „Zum Abschied“ mit der Schulband Andersrum umrahmten die Ansprachen und die Zeugnisausgabe.

Rektorin Jutta Borchers begrüßte die Gäste, darunter Schuldezernent Klaus Kapell, und ergriff später auch in ihrer Funktion als Klassenlehrerin einer Abschlussklasse das Wort. Sie blickte zurück auf die Zeit, als die jetzigen Schulabgänger in die fünfte Klasse kamen und auf die darauf folgenden Jahre, die stark geprägt waren von der Pubertät mit all ihren Stimmungsschwankungen.

„Ihr seid jetzt junge Erwachsene mit der Eintrittskarte fürs Leben. Macht das Beste daraus. Seid selbst aktiv und wartet nicht auf etwas, was vielleicht nie kommt“, wünschte Borchers den jungen Leuten.

Die guten Wünsche der Gemeinde für den neuen Lebensabschnitt überbrachte Bürgermeister Volker Bernasko.

„Das Lernen wird auch in dieser neuen Lebensphase eine zentrale Rolle spielen, sei es das Lernen für den Beruf oder auch das Sammeln von Lebenserfahrung“, meinte der Bürgermeister. „Ohne die Fähigkeit zu lernen, wären wir heute noch Menschenaffen auf Bäumen“, fügte Bernasko hinzu.

Die Schülersprecher Ceylan Tas und Daniel Baron hatten einige Bilder aus vergangenen Zeiten organisiert, um auf die Schulzeit in Ahlhorn zurück zu blicken. „Machmal lagen die Nerven unserer Lehrer und Eltern blank“, wussten sie zu berichten. Die Schülersprecher versäumten es deshalb auch nicht, allen Menschen zu danken, „die daran mitgearbeitet haben, dass wir heute hier stehen.“

{ID}

7675724

{NAME}

ENTLASS-A

{LEVEL NAME}

NWZ/LANDKREIS/.5

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.