• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

FERIENENDE: Startklar für das neue Schuljahr

06.08.2009

GANDERKESEE Die Fußböden glänzen und es riecht nach Reinigungsmitteln in den Schulen der Gemeinde. Lehrer, Hausmeister, Putzfrauen und Sekretärinnen sind schon gespannt auf das neue Schuljahr. Wenige Stunden vor dem ersten Pausengong herrscht Hochbetrieb an den Schulen.

Kaugummis unter Tischen

Am letzten Ferientag gab es noch einiges zu tun – zumindest für die Hausmeister und Putzkräfte der Schulen. Die letzten Kaugummis werden unter den Tischen entfernt, Tafeln abgewischt und Toiletten desinfiziert, berichtet Reinigungskraft Bärbel Brakmann von der Haupt- und Realschule Ganderkesee. „Mindestens eine Woche vor Ferienende müssen wir richtig ran“, sagt Hausmeister Wolfgang Lüdtke von der Grundschule Heide. Dann wird immer bis in den Abend hinein gearbeitet. Es werden letzte Reparaturen vorgenommen und Schäden behoben.

Umbau verzögert sich

Hausmeister Fred Woltjen von der Haupt- und Realschule Ganderkesee: „Ich habe in diesem Jahr Glück gehabt – keine Graffities und nur zwei kaputte Scheiben.“ Reparaturen, die bereits zu Beginn der Ferien erledigt worden sind. „Ich hatte keine großen Umbauten, keinen ,Gau‘ wie drüben am Gymnasium.“

Dort wird noch bis auf den letzten Drücker gearbeitet. Es herrscht Ausnahmezustand. Die großen Umbauarbeiten durch Fremdfirmen haben sich um eine Woche verzögert. Überall sind noch Handwerker mit Kabel- und Malerarbeiten beschäftigt. Die Schulverwaltung sitzt weiter im Baucontainer. Erst wenige Stunden vor Schulbeginn werden die in der Aula übereinander gestapelten Tische und Stühle in die zugehörigen Klassenräume transportiert. Putzfrauen reinigen das Mobiliar. Sie machen Überstunden. In der Zwischenzeit wird die Aula für die Begrüßungsveranstaltung hergerichtet. Ein Projekt gegen die Zeit, das an den Nerven von Hausmeister Friedrich Kossen zerrt: „Ich hoffe, wir schaffen alles.“

Rechtzeitig hat hingegen das Schulzentrum Bookholzberg seine Umbauarbeiten abgeschlossen. Hausmeister Manuel Lopez: „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Die Räume sind heller und schöner geworden und sorgen bestimmt für ein noch besseres Klima an unserer Schule. Außerdem sparen wir durch den Umbau Energiekosten.“

Apell an Schüler

Ähnlich zuversichtlich blicken die Reinigungskräfte der Förderschule am Habbrügger Weg dem ersten Schultag entgegen. Irene Henken: „Wir sind schon seit Montag dabei, alles auf Vordermann zu bringen.“ Sie hofft mit ihren Kolleginnen, dass die Schüler in Zukunft respektvoller mit dem Inventar umgehen. „Es wäre schön, wenn keine Papierrollen mehr in Toiletten geworfen und keine Kaugummis unter Tische geklebt würden.“ Ein Wunsch, den alle Hausmeister und Putzkräfte miteinander teilen.

Gymnasium richtet Leitsystem ein

Ein Leitsystem für Schüler und Eltern richtet das Gymnasium Ganderkesee an diesem Donnerstag, dem ersten Schultag nach den Ferien, ein. Der einzige Eingang zur Schule befindet sich für die nächsten Tage hinter dem Lehrerparkplatz, zwischen den gelben Baucontainern und dem Schulgebäude, teilte die Schulleitung am Mittwoch mit. Auch die Besucher der Eröffnungsveranstaltung können die Schule nur über diesen Eingang betreten. Ursache sind die noch andauernden Umbauarbeiten auf dem Schulgelände.

Mehr Infos unter www.gymnasium-ganderkesee.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.