• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Stolze „Zisch“-Teilnehmer ausgezeichnet

06.03.2013

Landkreis /Oldenburg Sie haben recherchiert, sie haben Interviews geführt, sie haben geschrieben und fotografiert: Stolz blickten Schüler und Lehrer, die sich an der 21. Auflage des Projekts „Zeitung in der Schule“ („Zisch“) beteiligt hatten, am Dienstag bei der Abschlussveranstaltung im Etzhorner Krug in Oldenburg auf die vergangenen Monate voller neuer Herausforderungen zurück.

Große Anerkennung bekamen sie für ihre Arbeit von NWZ -Chefredakteur Rolf Seelheim, Martin Grapentin, Vorstandsvorsitzender der Landessparkasse zu Oldenburg, sowie Dr. Winfried Spiegel, Geschäftsführer des IZOP-Instituts Aachen. Auch Landrat Frank Eger besuchte die Veranstaltung und sprach den Teilnehmern großes Lob aus.

Lob für „pfiffige Texte“

900 Schüler bei 21. Auflage des Zisch-Projekts dabei

„Zeitung in der Schule“, kurz „Zisch“, fand 2012 zum 21. Mal statt. Rund 900 Schüler aus 42 Klassen aus den Landkreisen Oldenburg und Friesland haben sich beteiligt und über interessante Themen in der Region berichtet. Unterstützt wird Zisch von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) und dem Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP).

„Ich bin begeistert von dem Einfallsreichtum“, sagte Seelheim, „die ,Zisch’-Teilnehmer haben ein beachtliches Stück Medienkompetenz erworben. Das ist wichtiger und unverzichtbarer denn je für einen mündigen Bürger.“

Die Schüler hätten gezeigt, was ihn ihnen steckt, sagte Martin Grapentin. „Mit viel Freude habe ich eure pfiffigen Texte gelesen“, so Grapentin weiter. „Was wüssten wir über das Gildefest in Wildeshausen wenn nicht über die Zeitung“: Mit diesem Beispiel verdeutlichte Frank Eger den Schülern schmunzelnd die Bedeutung einer Tageszeitung. Wer ohne Zeitung lebe, sei von Informationen abgeschnitten.

Im Anschluss übernahm Winfried Spiegel die Aufgabe des Laudators und würdigte die Schreiber der prämierten Artikel und Langzeitstudien. Den besten redaktionellen Beitrag lieferte die R9b der Haupt- und Realschule Harpstedt, die eine lesenswerte Reportage über den Alltag in der Notfallstation des Klinikums Oldenburg geschrieben hatte. Dafür gab es 300 Euro. Der zweite Preis (200 Euro) ging an die Klasse 8a der Realschule Wildeshausen. Auf Platz drei (100 Euro) folgte die 8bR der Elisa-Kauffeld-Schule Jever.

Für die beste Langzeitarbeit wurde Jan-Wilhelm Waldmann aus der 8b der Privatschule Spascher Sand Wildeshausen mit 300 Euro geehrt. Er hatte in seiner Studie die ersten Wochen von Peer Steinbrück als Kanzlerkandidat der SPD analysiert. Der zweite Preis, 200 Euro, ging an Lara Droege aus der 10bR der Oberschule Varel. Platz drei, 100 Euro, ging an Fynn Ole Ludwiger von der 9b der HRS Harpstedt.

Positives Lehrer-Fazit

Für die meisten richtigen Antworten im Wissensquiz, an dem die „Zisch“-Teilnehmer wöchentlich im Internet teilnehmen konnten, bekam Susanne Thomßen aus der 9bR der Oberschule Hohenkirchen einen iPod nano.

Nach den Preisverleihungen ergriffen zwei Lehrerinnen das Wort. Barbara Kanngießer von der Oberschule Varel lobte das Projekt ausdrücklich: „Die Schüler können hier viel lernen für ihr späteres Leben.“ Sie selbst nahm bereits zum 18. Mal an Zisch teil. Auch Sara Rahner von der IGS Gut Spascher Sand zeigte sich erfreut über die gute Zusammenarbeit zwischen Schule, Projektpartnern und NWZ .


  www.nwzonline.de/zisch-landkreisoldenburg 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Björn Buske
Redakteur
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2156

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.