• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Betreuung: Tagesmütter-Nachwuchs wird dringend gebraucht

13.03.2014

Wildeshausen 34 Tagesmütter gibt es in der Kartei beim Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises, sie betreuen derzeit 270 Jungen und Mädchen. Da jede Tagesmutter maximal acht Kinder aufnehmen darf, allerdings nur jeweils fünf gleichzeitig, sind die verfügbaren Plätze quasi ausgebucht.

Da kommt Nachwuchs gerade recht: Elf Frauen haben jetzt bei der Volkshochschule Wildeshausen die Zertifikate erhalten, die ihre erfolgreiche Teilnahme am Kurs „Qualifizierung in der Kindertagespflege“ bescheinigen. VHS-Leiter Hinrich Ricklefs und seine Stellvertreterin Karin Köpke übergaben die Zeugnisse. Die Dozentinnen Angelika Mix und Edeltraud Helms gratulierten.

In dem 160-stündigen Lehrgang haben Sveda Abdolrazagi, Andrea Büttelmann, Diana Faust, Christiane George, Antje Knapp, Julia Krieger, Manuela Nolte, Anja Nosthoff, Susanne Schön, Yvonne Stephan und Mariya Tsikova die pädagogischen, psychologischen und rechtlichen Grundlagen ihrer künftigen Tätigkeit erlernt – ob sie allerdings alle als Tagesmütter arbeiten werden, ist fraglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bis zu 80 Prozent der Teilnehmer jedes Lehrgangs seien später als Tagesmutter tätig, sagte Iris de Bruyn-Jahn vom Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises, in manchen Lehrgängen seien es auch deutlich weniger. Bedauerlich findet das Antje Oltmanns, Gleichstellungsbeauftragte aus Großenkneten. Sie nahm mit ihren Kolleginnen Martina Wöbse, (Harpstedt) und Charlotte von Olearius (Wildeshausen) an der Übergabe teil. Die Kommunen fördern wie der Landkreis die Qualifizierungs-Lehrgänge. Dass es nach wie vor zu wenige Tagesmütter gibt, führt Antje Oltmanns auf die zu geringe Bezahlung zurück: Lediglich 3,58 pro Stunde und Kind gibt der Landkreis dazu. Dass die Tagesmütter, wie Iris de Bruyn-Jahn erklärt, durchaus mehr Geld von den Eltern verlangen kann, hilft offenbar nicht.

Einige Absolventinnen kommen allerdings als Drittkraft in Kinderkrippen unter oder in anderen Betreuungsberufen unter.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.