• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

REITEN: Traumkulisse zum Geburtstag

28.04.2008

WILDESHAUSEN Besser hätte es für Siegbert Schmidt nicht laufen können. Der Vorsitzende des Reitvereins Leichttrab machte sich am Sonntag zum 51. Geburtstag zusammen mit seinen 50 Helfern das schönste Geschenk. „So viele Zuschauer haben wir noch nie hier gehabt“, freute er sich. Viele Pferdefreunde nutzten das tolle Wetter für einen Ausflug zum Fillerberg in Wildeshausen und sorgten insbesondere am Sonntag für eine traumhafte Kulisse. Mit mehr als 1000 Pferden und knapp 2000 Starts musste die Organisationsmannschaft an den vier Turniertagen 100 Prozent geben.

Auch bei den Promis stand das Reitturnier auf dem Fillerberg hoch im Kurs. So gab es am Wochenende eine Stippvisite von Popstar Sarah Connor, die in direkter Nachbarschaft zum Veranstaltungsgelände wohnt. Sie verfolgte zusammen mit ihrer Schwester, ihrem Kind und zwei Hunden das Geschehen am Springplatz. Auch Deutschlands bekanntester Pferdemann, Paul Schockemöhle, ließ es sich nicht nehmen, in der Kreisstadt vorbei zu schauen. Zahlreiche seiner Pferde und Reiter starteten dort an den vier Turniertagen.

Im Parcours hatten die hiesigen Reiter keinen einfachen Stand. Vom Gastgeber gelang David Taylor ein Sieg in der Klasse M und Vereinskollege Fabian Kühl erzielte vor heimischer Kulisse mehrere Platzierungen. Im S-Springen am frühen Sonnabendabend war der für den RFV Holzhausen startetende Sören Pedersen auf Platz vier bester heimischer Reiter. In den Prüfungen der Klasse L gewann der Huder Jan-Renke Janzen einen Wettbewerb und Torsten Hische vom RV Ganderkesee sowie Heinz-Hermann Decker vom RV Höven sicherten sich jeweils einen zweiten Rang.

Ausfallen mussten in Wildeshausen am Sonnabendabend die Flutlichtspringen. Der Wettbewerb der Klasse S wurde auf Reiterwunsch vorverlegt und das Teamspringen wurde aufgrund der wenigen Nennungen abgesagt. „Nur eine Mannschaft hatte genannt und das war einfach zu wenig“, erläuterte Vereinschef Siegbert Schmidt im Gespräch.

Einen seltenen Anblick bekam das Publikum am Sonnabend in der M-Dressur geboten. Mit Katja Schurig von der RFG Brettorf und Anneke Dinklage von der RFO Oldenburg erzielten zwei Reiterinnen mit 785 Zählern haargenau das gleiche Ergebnis und teilten sich den Sieg. Beide ritten bei der Ehrenrunde im flotten Galopp nebeneinander und ließen sich vom Publikum feiern. Der dritte Platz ging in dieser Prüfung an die Bremerin Melanie Tewes. Dinklage durfte sich sogar doppelt freuen, denn sie hatte bereits zuvor mit ihrem Pferd William eine Prüfung der Klasse L gewonnen.

Kira Wulferding vom RFV Holzhausen ist in Sachen Ausbildung junger Pferde ein echter Profi. Die Amazone gehört derzeit wohl zu den routiniertesten Dressurcracks junger Pferde im Bereich Weser-Ems. Viele kennen sie von den Auktionen des Oldenburger Verbandes in Vechta oder von den zahlreichen Hengstvorführungen in der Region. Sie beherrschte die Dressurpferdeprüfungen am Fillerberg und reiste mit einer ganzen Armada junger Pferde an. Eine Dressurpferdeprüfung der Klasse A gewann sie mit Della Cavalleria und eine zweite Mit Rosandro. Ihren Hattrick komplettierte sie mit Della Cavalleria in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L, die sie mit der Note 8,40 gewann.

Mehr Infos unter

www.reitschule-wildeshausen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.