• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Übernahme der Trägerschaft vertraglich fixieren

30.11.2012

Ahlhorn Über ein klares Signal bezüglich der Übernahme der Trägerschaft des Dietrich-Bonhoeffer Gymnasiums in Ahlhorn durch den Landkreis Oldenburg hätten sich die Liberalen der Gemeinde Großenkneten sehr gefreut. „Leider bleibt diese Freude vorerst aus, obwohl ein klares Bekenntnis zur Übernahme des Landkreises für die weiteren Planungen mehr als notwendig gewesen wäre“, so FDP-Fraktionschefin Imke Haake.

Seinerzeit sei der Tenor im Kreis eindeutig gewesen, dass, sobald die Oberstufe genehmigungsfähig sei, die Trägerschaft an den Landkreis übergehe. Nach der tatsächlichen Genehmigung der Oberstufe im Sommer 2012 zögere sich die Bereitschaft zur Übernahme der Trägerschaft unter anderem aufgrund der beschlossenen Schuldenbremse bis zum Jahre 2016 hinaus, was bei vielen für Unmut sorge.

Positiv jedoch nehmen die Liberalen die Einstellung von Landrat Frank Eger zur Kenntnis, dass spätestens nach Ablauf der Schuldenbremse der Kreis die Trägerschaft im Jahre 2016 anvisiert. Ebenso finde der Vorschlag des Landrates Zustimmung, dass bei einer Übernahme die entstandenen Kosten der Gemeinde Großenkneten gegengerechnet würden.

„Die Gespräche zwischen Landkreis und Gemeinde müssen jetzt zeitnah im Sinne einer einhelligen Lösung weitergeführt werden. Bezüglich der Inbetriebnahme der Oberstufe ist ein zukunftsweisender Zeitplan von Nöten. Die Schule – mit allen ihren Beteiligten – benötigt eine Planungssicherheit. Neben den organisatorischen Rahmenbedingungen sollten auch die räumlichen Bedingungen, die zum erfolgreichen Lernen und Leben in der Schule erheblich beitragen, besprochen und verhandelt werden. Hier ist die Schule jetzt gefordert ein entsprechendes Raumkonzept aufzustellen“, meint Imke Haake.

Kreativität und Zuverlässigkeit bezüglich der Gestaltung des Übergangs stehen jetzt ganz oben an, meinen die Liberalen. Nach Meinung der FDP geht kein Weg daran vorbei, „dass der Kreistag samt Landrat die Bereitschaft der Übernahme der Schulträgerschaft spätestens für das Jahr 2016 vertraglich fixiert“. Gleiches habe unter anderem die CDU/FDP-Gruppe in ihrem gemeinsamen Antrag vor einigen Monaten gefordert.

„2014 findet die nächste Landratswahl im Landkreis Oldenburg statt. Spätestens dann sollte Landrat Eger den Blick wieder nach Ahlhorn richten und sich an seine ursprüngliche Aussage zur Übernahme der Schulträgerschaft am DBG in Ahlhorn erinnern“, meint Imke Haake abschließend.

Weitere Nachrichten:

Bonhoeffer-Gymnasium | Gymnasium | FDP | CDU | FDP-Gruppe

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.