• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

VHS bringt Kursteilnehmern die Flötentöne bei

01.11.2012

Hude Irische Musik begeistert seit Jahren ein großes Publikum. Eines der unkompliziertesten Instrumente ist die (Tin)Whistle, zu deutsch: Blechflöte. Sie ist klein und handlich, und man kann auf ihr wunderbar mitreißende Melodien spielen. Das beweisen in Hude immer wieder die Celtic Days. Um die Wartezeit aufs nächste Festival zu verkürzen, bietet die regioVHS Ganderkesee-Hude Anfängern ein Wochenendseminar in Sachen Tin Whistle an.

Geübt wird unter der Anleitung von Gabi Bode am Sonnabend, 10. November, von 10.30 bis 15.30 Uhr sowie am Sonntag, 11. November, von 10.30 bis 13.30 Uhr im Kreativzentrum an der Von-Witzleben-Allee 4 in Hude.

Auch in andere europäische Musiktraditionen hat die Whistle Einzug gehalten, so dass in dem Kurs auch ein Überblick über verschiedene traditionelle Tanzmusikstile Europas vermittelt wird. Der Spieltechnik, die im Kurs gelehrt wird, liegt jedoch auf jeden Fall die irische Stilistik zugrunde, auf die man dann auch selbstständig aufbauen kann. Die dort gelernten Stücke können beispielsweise in irischen Sessions gespielt werden.

Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, die Melodien werden auf traditionelle Weise durch Hören und Nachspielen erlernt.

Die Teilnehmer werden gebeten, eine Whistle in D-Stimmung mitzubringen. Bei Bedarf kann der Erwerb einer Whistle im Vorfeld mit der Kursleiterin geklärt werden.

Anmeldungen und weitere Informationen bei der regio-VHS Ganderkesee-Hude unter Telefon  0 42 22/4 44 44 oder 0 44 08/92 31 62.


  www.regiovhs.de 
Stephan Onnen
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2114

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.