• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Viel zu erzählen

04.06.2011

Der Abgangsjahrgang 1971 der Hauptschule in Ahlhorn hat nach 40 Jahren ein Wiedersehen gefeiert. Es war bereits das 6. Klassentreffen. Die Ehemaligen trafen sich nach zehn Jahren, nach 20 Jahren und danach alle fünf Jahre. „Weil wir uns so viel zu erzählen haben“, berichtet Elisabeth Göpel, die gemeinsam mit Marlene Schütte, Gerold Triebe und Peter Krägermann das Treffen organisierte. Es fand im Restaurant La Sila bei einem italienischem Büffet statt. Von einst 39 Schülern waren 24 gekommen. Klassenlehrer Klaus Pech war dabei. Viele Ehemalige wohnen in Ahlhorn und Umgebung. Aber auch von Rhein und Mosel reisten Teilnehmer an. Mit dabei waren: Petra Achterberg (Pluge), Ute Brümmer (Appelt), Magret Fichtner, Elisabeth Göpel (Lang), Margitta Jakobowsky (Zidek), Antje Kersten (Hunger), Isolde Mersmann (Korth), Ortrud Schomberg (Hirmke), Marlene Schütte, Detlef Bahrs, Uwe Brooker, Uwe Hibbeler, Peter Krägermann, Rolf Löschen, Wilfried Logemann, Hartmut Müller, Volker Reimann, Arno Schröder, Dieter Schröder, Horst Sprung, Heino Stolle, Gerold Triebe, Bernhard Ullrich und Stefan Wagner.

Kinder der Freien Humanistischen Schule in Huntlosen lernten in Spielen und Aktionen rund um Obst, Gemüse und andere Grundnahrungsmittel die Vielfalt und Zusammenhänge (in) der Natur kennen und auch, dass in der Ernährung Einheitskost nicht nur langweilig, sondern auch ungesund ist, wie Annette Ukachu (Kornkraft Naturkost) erklärte. Am Ende wurden gemeinsam vier große Plakate bemalt und auf dem Gelände von Kornkraft Naturkost ausgestellt. Die Aktion war Teil der bundesweit stattfindenden Woche „Natürliche Vielfalt ohne Gentechnik“.

Haus Marienstein in Endel war das Ziel einer Radtour mit Gertrud Melle, Gästeführerin des Verkehrsvereins Großenkneten. 20 Teilnehmer ließen sich von Schwester Beate das Haus erklären, das eine Einrichtung des Schönstatt-Ordens ist. Im Anschluss an Kaffeetrinken und Hausführung nahmen die Besucher an der Abendanacht in in der kleinen Kapelle teil.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.