• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Bildung: Viele Ideen und eine Enttäuschung

07.12.2016

Dötlingen Die Arbeit des Fördervereins der Grundschule Dötlingen ist erfolgreich. Spenden und Finanzen lassen Wünsche der Schule erfüllen, das Finanzamt erkennt die Gemeinnützigkeit des Vereins weiter an, 69 Mitglieder gehören dem Förderverein an, vergangene Woche kamen gerade zwei neue hinzu – und doch machte sich am Montagabend während der Jahreshauptversammlung im Musikraum der Grundschule Unzufriedenheit breit.

Ein Blick in die kleine Runde zeigte, warum. Trotz persönlicher Ansprache durch Schulleiterin und Vorstandsmitglied Melanie Kahnt-Bock erschienen neben den Vorstandsmitgliedern Ulf Syberberg, Ulrike Scudlo, Kassenführer Heiko Pauley und Schriftführerin Sonja Lindemann nur noch zwei Vereinsmitglieder (Harri Brendler und Eckehard Hautau).

Nach der Wiederwahl des amtierenden Vorstandes für zwei Jahre entspann sich eine lebhafte Diskussion darum, wie in Zukunft der Förderverein als Basis für die Finanzierung besonderer Projekte besser in das Licht der Öffentlichkeit gerückt werden könnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klar wurde, dass gemeinsame Ziele hier eine Signalwirkung haben müssten. Angesprochen wurden Projekte der Grundschulen, beispielsweise in Hude, wo im vierjährigen Rhythmus ein einwöchiges Zirkusprojekt aller Schüler, Lehrer, Eltern und Außenstehender für ein Ziel eintreten lässt.

„Leider ist es so, dass kein Termin in absehbarer Zeit frei ist. Wartezeiten für die Zirkusprojekte liegen bei bis zu fünf Jahren“, erklärte die Schulleiterin. Ähnlich sähe es bei einem Trommler-Projekt aus. „Ich werde mich verstärkt um Vergleichbares bemühen“, versprach Kahnt-Bock.

Aufgrund der guten Finanzlage soll ein Häuschen gebaut werden, in dem Spielgeräte untergebracht und von dort auch in den Pausen beispielsweise ausgegeben werden können. Die Anschaffung von sogenannten Snake Racern, eine Art Kettcar, steht aufgrund einer Volksbankspende an.

Neu diskutiert wurde die Anschaffung von Sport-Trikots mit der Schulaufschrift. Bei den White-Boards soll nun noch einmal bei der Gemeinde nachgefragt werden. Zu dem beschlossenen Medien-Konzept gehören nicht nur die Boards, sondern auch der Schulserver Iserv. Dahinter steht ein Schulnetzwerk inklusive Webportal. Außerdem mussten im Berichtsjahr einige elektronische Komponenten erneuert werden, was recht kostspielig war.

Die bestehenden jährlichen Aktionen mit dem gesunden Frühstück und der Mini-Handball-WM finden weiterhin statt. Daran beteiligt sich der Förderverein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.