• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Viele kleine Müller mahlen Mehl

20.09.2012

Harpstedt „Mir hat die Rutsche am besten gefallen“, zieht die achtjährige Marie ihre Bilanz dieses Vormittags. Einen Freizeitpark hatte die Schülerin am Mittwoch mit ihrer Klasse 3b allerdings nicht besucht. Die Harpstedter Mühle war an diesem und am Tag zuvor Ziel eines Ausfluges aller vier dritten Klassen der Grundschule Harpstedt. Und da durfte nicht nur von der Sackrutsche gerutscht werden.

Die Mädchen und Jungen lernten beim „Mühlentag“, den der Harpstedter Mühlenverein für die Drittklässler organisiert hatte, den Weg vom Korn zum Mehl kennen.

Helmut Nienaber, aktiver Müller der Windmühle, und Hans Jacobs aus Stuhr, ebenfalls gelernter Müller und Mitglied des Harpstedter Mühlenvereins, teilten die Klassen jeweils zur Hälfte auf und zeigten, wie Getreide bearbeitet und zu Mehl gemahlen wird.

So durften die Kinder mit den Dreschflegeln die Getreidekörner aus den Ähren „prügeln“, Spelzen und Halmreste von den Körnern trennen, die Körner mit einer Handschrotmühle mahlen und sie mit Hilfe einer Absackwaage in Säcke füllen.

Dabei kam auch die Getreidekunde nicht zu kurz. Hans Jacobs – im Museumsdorf Cloppenburg verantwortlich für die dortigen Mühlen – zeigte die verschiedenen Sorten und welche Produkte daraus hergestellt werden.

„Die Idee zu einem Mühlentag im Rahmen des Sachkundeunterrichts hatte Lehrer Hinerk Halling. Das fanden wir vom Mühlenverein eine gute Sache“, sagte Vereinsmitglied Elke Wachtendorf. Der Dienstag und Mittwoch seien der erste „Probelauf“ gewesen.

Und noch ein weiteres Vereinsmitglied brachte sich mit ein: Alexandra Wangerin begleitete die Kinder auf der Gitarre und sang mit ihnen „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“.

Am Ende der Mühlentour füllte sich jedes Kind ein Tütchen Mehl ab und nahm ein frisches Weizenbrötchen mit – gespendet von den beiden ortsansässigen Bäckern.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis