• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Bundeseinheitliche Corona-Maßnahmen
Bundeskabinett beschließt Änderung des Infektionsschutzgesetzes

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Wiedersehen: Von Hausratssitzungen und wilden Tagen

27.12.2016

Wildeshausen Buntes Familienleben war am Freitagnachmittag im Wildeshauser Jugendzentrum angesagt. Wo sich sonst Jugendliche treffen, saßen diesmal die Jungs und Mädchen von früher an der Jott-Zett-Theke – zum Teil mit eigenem Nachwuchs. Einige waren gar von weither angereist. Alle hatten aber ein Ziel: das Senilo-Treffen im Jott-Zett.

Natürlich kamen sie auf den Tisch, die Erinnerungen von damals. An die Anfänge des heutigen Jott-Zetts 1995/96 in der alten Zigarrenfabrik Löhmann, als die ehemaligen Fabrikräume zum Anlaufpunkt für die Jugend wurde. An Hausratssitzungen und an mehr oder weniger wilde Tage wurde erinnert, aber auch an Zeiten, als die Jugendlichen aus eigenem Antrieb ihre Freizeit im Jugendzentrum zusammen mit den Betreuern zu gestalten wussten und immer nur von ihrem „Z“ sprachen. Das war auch die Zeit in der Stadt-Jugendpfleger Horst Lehmann aktiv war.

Einer von den „Senilos“ ist das heutige Stadtratsmitglied Woldemar Schilberg. Er kam mit eigenem Nachwuchs und passte bestens in den Kreis der Besucher von damals. Ebenso Nina Biernoth, die mit dem Flugzeug von Gran Canaria angereist war. Über die Weihnachtsfeiertage besucht sie die Familie und konnte zum ersten Mal ihre sechs Monate alte Nichte Marlea, mit der Bruder Jan-Peter zum Treffen gekommen war, sehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nina kennt die Jugendzentrumsanfänge seit ihrem 13. Lebensjahr. „In diesem Alter war ich schon immer dabei und sehr aktiv“, erinnerte sie sich. Im Hausrat war sie Sprecherin und immer dabei, wenn es um die Belange der Jugendlichen ging.

Heute betreibt sie ein Atelier auf Gran Canaria. Dort bietet sie Malkurse für Hotelgäste an. Zur anderen Hälfte ist sie freischaffende Künstlerin. Dazu gefällt ihr das milde Klima und die Lebensart auf Gran Canaria. Alles sei etwas ruhiger, aber „viel gearbeitet werden muss dort auch. Das unterscheidet sich nicht so sehr. Doch die Mentalität ist eine ganz andere“, berichtete sie.

Im Nebenraum des Jugendzentrum konnte sich der Nachwuchs in der Bastelrunde versuchen. JZ-Leiterin Imke Schmidt zog hier die Fäden, so hatten die „Senilos“ mehr Zeit für Gespräche: „Weißt du noch...?“.

Das Jugendtrumm Jott-Zett ist jetzt bis zum 9. Januar geschlossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.