• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Besuch: Schüler aus Polen erkunden Wardenburg und umzu

26.09.2018

Wardenburg Polnische Klänge sind derzeit an der Integrierten Gesamtschule Am Everkamp in Wardenburg zu hören. Zehn Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule in Bielice in der Woiwodschaft Ermland-Masuren erwidern den Besuch einer Wardenburger Schülergruppe, die Anfang September in das östliche Nachbarland gereist war. „Das ist etwas Besonderes nach einem Jahr Vorbereitung“, freute sich IGS-Schulleiter Gernot Schmaeck bei der offiziellen Begrüßung der polnischen Gäste, zu der auch Landrat Carsten Harings gekommen war. Ihm ist die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Oldenburg und dem Kreis Novomiejskie ein großes Anliegen.

Bis zum Freitag bleibt die von Deutschlehrer Robert Wasiak, der die deutschen Reden für seine Schüler übersetzte, und dessen Ehefrau Grazyna betreute Gruppe in Wardenburg. Er wünsche den polnischen Gästen großen Spaß, schöne Eindrücke, gute Gespräche und viele neue Kontakte zu den Jugendlichen an der Schule, sagte Schmaeck und überreichte eine Plakette der Gemeinde Wardenburg, die an den Austausch erinnern soll.

Mit „dzień dobry“ begrüßte Harings die Gäste. Er erinnerte daran, dass es seit 2001 Kontakte zwischen den Landkreisen Oldenburg und Novomiejskie gibt, die über eine Verständigungs- und Partnerschaftserklärung zu einer echten Freundschaft gewachsen sei. Dieser Weg sei gut und richtig, weil „wir alle auf einem Planeten leben, den wir uns teilen müssen. Das geht nur gemeinsam.“ Er appellierte an die jungen Besucher und ihre deutschen Gastgeber, die Freundschaft zu leben und in die Zukunft zu tragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Anstoß zur Partnerschaft sei von Robert Wasiak gekommen, der beim Landkreis angefragt habe. Weil die IGS damals noch in ihrer Findungsphase gewesen sei, habe es ein wenig gedauert, doch nun habe es geklappt, sagte Harings und dankte dem polnischen Lehrer für seine Geduld.

„Ich hoffe, unsere Zusammenarbeit ist ein Impuls für weitere Formen der Zusammenarbeit“, sagte Robert Wasiak, der sich beispielsweise auch einen Lehreraustausch vorstellen könnte. Die Jugend werde künftig das neue Europa bilden, „und ich bin überzeugt, dass es noch besser sein wird“. Er überreichte als Gastgeschenk eine Fahne der Gemeinde Biskupiec.

Danach begann für die Jungen und Mädchen, die aufseiten der IGS von Elke Reichert-Lewioda und Reiner Wilhelms betreut werden, das Programm mit der Teilnahme am Sportunterricht. Ein Kochduell, Fahrten nach Norderney und Bremen, ein Videoprojekt, ein Besuch Oldenburgs und ein Abschiedsabend sind geplant, bevor die polnische Gruppe am Freitag wieder mit dem Bus nach Hause reist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.