• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Medialer Kompetenz Thema Im Ausschuss: Grundschulen werden digital

11.06.2020

Wardenburg Wie wichtig die mediale Kompetenz in den Schulen ist, wird vor dem Hintergrund der Corona-Krise deutlich. Der Bildungsausschuss befasst sich in seiner Sitzung am heutigen Donnerstag um 17 Uhr im Ratssaal mit diesem Thema. 2019 wurden Medienkonzepte und ein Medienentwicklungsplan für die Grundschulen der Gemeinde erstellt. Sie bilden die konzeptionelle Grundlage für die zukünftige digitale Ausstattung der Grundschulen. Über den aktuellen Stand berichtet die Verwaltung in der heutigen Sitzung.

Internetleistung erhöht

Vorbereitend wurde in den Osterferien in den Grundschulen Wardenburg, Achternmeer und Hohenfelde eine strukturierte Verkabelung und zentrale Serverschränke installiert, außerdem gut erreichbare Anschlüsse an das Netzwerk und zusätzliche Stromanschlüsse geschaffen. Für die Verkabelung der Grundschule Hundsmühlen wurden die Planungen abgeschlossen, die Realisierung soll in den Herbstferien erfolgen.

Für flächendeckende WLAN-Verbindungen hat die Verwaltung die notwendigen Komponenten beschafft und installiert. Die Kapazitäten sollen künftig für eine Vielzahl an Endgeräten im Unterricht reichen.

Um die Internetleistung zu erhöhen, hat die Verwaltung bei der EWE für die Grundschulen Wardenburg, Achternmeer und Hohenfelde im Rahmen des Förderprogramms für den Breitbandausbau Glasfaseranschlüsse beauftragt, die mittlerweile installiert sind. Die Grundschule Hundsmühlen fällt nicht in dieses Förderprogramm, da hier leistungsstarke Internetanschlüsse über das Kabelfernsehnetz verfügbar sind. Die Installation des Internetservers für Schulen „ISERV“ ist Anfang Mai in allen Grundschulen erfolgt. Eine Schulung der Lehrkräfte auf dieses System wird kurzfristig stattfinden.

Die Ausschreibung für Tablets in den Schulen soll laut Verwaltung in Kürze erfolgen, nachdem in einer Testphase ein Gerät eines namhaften Herstellers genutzt wurde, das als Mischung aus Tablet und Laptop Vorteile beider Endgerätetypen bietet.

Interaktive Displays

Nach dem Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen und Schulträgern hat sich die Gemeinde entschlossen, interaktive Displays für den Unterricht zu nutzen. Dies sind großformatige berührungsempfindliche Bildschirme mit integriertem Computer. Die Geräte seien für den Schulbetrieb ausgelegt und dementsprechend strapazierfähig, heißt es in der Vorlage der Verwaltung. Mit der Software dieser Geräte können auch interaktive Unterrichtsinhalte erstellt werden.  Weitere Punkte im Bildungsausschuss sind unter anderem die Erweiterung der Grundschule Hundsmühlen und ein möglicher Ganztagsbetrieb an den Grundschulen.

Anke Brockmeyer Redakteurin / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2063
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.