• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Interesse an Therapien und Vorsorge groß

18.12.2018

Wardenburg Gesundheit und Vorsorge nehmen im Alltag immer mehr Raum ein – das Interesse an verschiedenen Therapien, Behandlungen und neuen medizinischen Ansätzen steigt. Vor diesem Hintergrund hatte das Unternehmerinnennetzwerk Hatten-Wardenburg vor Jahren die Idee, eine Gesundheitsmesse auf die Beine zustellen. Die Wardenburgerin Uta Grundmann-Abonyi erklärte sich bereit, eine solche Messe zu organisieren. Im Jahr 2007 fand sie erstmals in Wardenburg statt. Am Samstag, 26. Januar, 14 bis 18 Uhr, und Sonntag, 27. Januar, 10 bis 17 Uhr, ist nun die fünfte Auflage in der IGS Am Everkamp geplant.

„Um dem angedachten Zwei-Jahres-Rhythmus zu folgen, hätte die Messe eigentlich schon im Januar 2018 stattfinden sollen, aber da haben wird das Ganze aufgrund der Umbauarbeiten in der IGS um ein Jahr verschoben“, erklärt Veranstalterin Uta Grundmann-Abonyi.

Aussteller gesucht

Noch freie Plätze hat die Veranstalterin der Gesundheitsmesse zu vergeben: Interessierte Aussteller aus dem Therapie- und Gesundheitsbereich sowie aus der Wellnessbranche können sich bei Uta Grundmann-Abonyi melden (Telefon: 0173/942 48 97; E-Mail: info@gesundheitsmesse-wardenburg.de)

Unter dem Motto „Gesund, fit & mit Lebensfreude alt werden“ werden nun Ende Januar rund 40 Gesundheitsdienstleister aus der Region, wie Apotheker, Heilpraktiker, Sanitätshäuser, Therapeuten, Pflegeeinrichtungen, Vereine und Selbsthilfegruppen aus der Region, erwartet, die über ihr Fachgebiet informieren. „Im Moment fehlt es uns noch an Ärzten“, sagt Grundmann-Abonyi, die noch einige freie Standplätze und Vortragszeiten zu vergeben hat (siehe Info-Kasten).

Geplant ist wieder, im stündlichen Wechsel Vorträge und Vorführungen anzubieten. „Das Vortragsprogramm wird zurzeit noch zusammengestellt“, so die Organisatorin. Sobald es stehe, könne es im Internet unter www.wardenburger-gesundheitsmesse.de abgerufen werden. Ein Thema, das noch nicht besetzt sei und mittlerweile viele Menschen interessiere, sei Demenz. Mit Experten über schwierige Themen ohne Hemmschwelle ins Gespräch kommen – das sei unter anderem Intention für diese Messe, so Grundmann-Abonyi.

Abgedeckt wird eine große Bandbreite an Themen: Sie reicht von der Ernährung und Naturheilkunde über Mind-Body-Medizin und Organspende bis hin zu Palliativmedizin und Hospizarbeit. Eine Rolle spielen auch die Bereiche Pflege und Ausbildung im Gesundheitswesen.

Die Landfrauen Wardenburg sorgen für eine Bewirtung in der Mensa. Erstmals ist der Eintritt zur Wardenburger Gesundheitsmesse frei, ebenso wie die Teilnahme an den Vorträgen.

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.