• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Verkehrserziehung: Puppe „Paul“ und die Folgen eines fehlenden Gurtes

24.04.2018

Wardenburg Mit Karacho kracht der Kindergurtschlitten zu Boden und Puppe „Paul“ fliegt aus ihrem Kindersitz. Aber warum? „Paul war nicht angeschnallt“, kombiniert ein Junge blitzschnell, und wird für seine korrekte Beobachtung von Verkehrswacht-Helfer Peter Kesten gelobt.

Um die Tücken und Gefahren im Straßenverkehr geht es beim Verkehrssicherheitstag zum Projekt „Kinder im Straßenverkehr“, den die Verkehrswacht für den Landkreis Oldenburg in den nächsten Wochen in fünf Kindergärten in der Gemeinde Wardenburg veranstaltet. Mit dem Evangelischen Kindergarten Sonnenblume am Lerchenweg ging es am Montag los.

Acht Stationen durchliefen die Mädchen und Jungen, der Kindergurtschlitten war eine von ihnen. An einer weiteren Station verpasste Björn Hörmann „Eggi“, einem rohen Ei mit Gesicht, einen kleinen Helm. Dann durften die Kinder „Eggi“ einmal mit und einmal ohne Helm auf den Boden fallen lassen. Mit Helm blieb „Eggi“ unversehrt, ohne eignete er sich nicht einmal mehr für ein Spiegelei. Bei Bewegungsspielen und einem Fahrzeugparcours mit Verkehrszeichen und Zebrastreifen lernten die Kindergartenkinder weitere Regeln, um sich richtig im Straßenverkehr zu bewegen. Bernd Rudolphi von der Polizei Wardenburg absolvierte mit den Kleinen praktische Übungen mit Kindersitzen im Polizei-Bulli.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den größten Spaß bereitete den Kindern der Auftritt der Polizeipuppenbühne aus Oldenburg mit „Kaspers lustigen Verkehrsgeschichten“.

„Auch die Eltern können beim Verkehrssicherheitstag dabei sein, wir haben auch immer ein Stand mit Info-Material dabei“, erklärte Ralf Hänsel, ehrenamtlicher Moderator bei der Kreis-Verkehrswacht. Er ist in der Gemeinde Wardenburg das ganze Jahr über Ansprechpartner für Fragen zur Verkehrserziehung in Kindergärten und Schulen.

Der nächste Verkehrssicherheitstag findet am Dienstag, 15. Mai, im kommunalen Kindergarten Röbeler Straße statt. Es folgen die Einrichtungen in Achternmeer, Tungeln und Littel.


Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline. de/videos 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.