• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Zertifikat: Wardenburgs Geschäftspartner sind ausgezeichnet

21.04.2016

Wardenburg Langjähriges Bestehen, intensives Zusammenarbeiten mit der Gemeinde, Wertschätzung – es gibt wohl viele Gründe, weshalb ein Betrieb in Wardenburg das Zertifikat „Partner der Gemeinde“ verdient hat. Fünf Geschäfte durften diese Auszeichnung jetzt im Rathaus entgegennehmen.

Der für die Wirtschaftsförderung zuständige Amtsleiter Frank Speckmann und Bürgermeisterin Martina Noske überreichten die Urkunden an die jeweiligen Geschäftsführer. Zuvor gab Martina Noske einen kleinen Rückblick auf die noch nicht allzu lang bestehende Geschichte dieses Zertifikats. 2011 wurde es das erste Mal im Rahmen der Wirtschaftsförderung ausgestellt. An maximal fünf Betriebe wird es vergeben.

Und so sehr auch die Kooperation mit der Gemeinde zählt, ein Kriterium müssen alle Betriebe erfüllen. Sie müssen seit mindestens einem Jahr in der Gemeinde ansässig sein. Schaut man jedoch auf die Gründungsjahre der Ausgezeichneten, muss nicht lange gerechnet werden um festzustellen, dass sie sich in Wardenburg auskennen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Autohaus Rigalski gibt es seit 1980. Das Schreibwarengeschäft Freese verkaufte 1975 die ersten Artikel. Den Betrieb Janzen, Unternehmen für Heizung, Sanitär, Klempner, Klima und Solar, gibt es es seit 1964. Die Bäckerei Meyer wurde 1957 gegründet. Auf die längste Geschichte blickt die Raiffeisen-Warengenossenschaft zurück. Sie wurde bereits im Jahr 1888 gegründet.

Ein Blick auf vergangene Ereignisse zeigt, dass die Betriebe eng mit der Gemeinde zusammenarbeiten: So moderierte Geschäftsführer Rüdiger Janzen beispielsweise schon mehrmals die Wardenburger Tombola. Jüngstes Beispiel ist wohl das Auto für Flüchtlingshelfer, das vom Autohaus Rigalski zur Verfügung gestellt wurde. Auch Manfred Brüggemann von der Raiffeisen-Warengenossenschaft wurde gelobt. Er engagierte sich unter anderem beim Marketing-Forum.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.