• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Wenn die ganze Klasse gebannt lauscht

19.11.2016

Hude Wenn alle Schüler gespannt auf ihren Stühlen sitzen und lauschen, was vorne erzählt wird, deutet dies darauf hin, dass eine besondere Unterrichtsstunde auf dem Plan steht. Am Freitag beteiligten sich i unter anderem die Förderschule an der Vielstedter Straße und die Grundschule Jägerstraße am bundesweiten Vorlesetag. In jede Klasse kam ein Erwachsener, der den Kindern aus einem kindgerechten Buch vorlas.

Dobberkau kommt gern

Organisiert wurde die Aktion in der Förderschule von Mareike Schildt, Regina Gutzke und Elke Dröge. „Wir beteiligen uns zum dritten Mal an der Aktion, und einige Vorleser sind von Anfang an dabei“, sagt Schildt. Die Kinder dürfen im Vorfeld Wünsche äußern, welches Buch oder welche Art von Geschichten sie hören möchten.

Insgesamt zehn Vorleser waren in der Förderschule zu Gast, darunter auch Andreas Dobberkau, der in der ZDF-Serie „Küstenwache“ mitspielt.

„Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, hierher zu kommen und etwas vorzulesen. Ich habe selbst einen achtjährigen Sohn. Etwas vorgelesen zu bekommen, ist für Kinder sehr wichtig“, sagt Dobberkau. Der Draht zur Förderschule war ebenfalls kurz, Mareike Schildts Tochter hat mit seinem Sohn die Krippe besucht. Dobberkau las aus dem Buch „Ein Fall für Kwiatkowski“ vor.

In der Grundschule Jägerstraße wurde die Aktion vom Ortsverband der FDP Hude organisiert. „Lesen ist die wichtigste Kompetenz, die Kinder erwerben und fördert die Sprachausbildung und Fantasie“, sagt stellvertretende Bürgermeisterin Marlies Pape, die in der Klasse 2c von Alena Brettschneider vorgelesen hat. „Die Kinder lesen sehr gerne, können hier auch Bücher lesen und haben sich im Vorfeld bereits auf die Aktion gefreut“, berichtet die Klassenlehrerin.

Kinder finden es toll

„Mir hat es gut gefallen, die Geschichte über die Bibliothek war spannend und ich fand es toll, dass Frau Pape herumgegangen ist und wir uns die Bilder angucken konnten“, zog Klassensprecherin Greta ein positives Fazit. Ihr Klassenkamerad Henk stimmte zu: „Es war anders als normaler Unterricht, und ich weiß jetzt, wie eine Bücherei funktioniert“, berichtet er.

Doch nicht nur für die Kinder ist die Aktion eine Abwechslung zum normalen Schulalltag, auch für die Erwachsenen ist es eine „Bereicherung fürs eigene Leben, wie immer, wenn man mit Kindern etwas unternimmt“, sagt Pape. Insgesamt waren es zehn Vorleser an der Jägerstraße, darunter auch der Chef der FDP-Landtagsfraktion, Christian Dürr.

Nils Coordes
Volontär, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

FDP | Küstenwache | Bibliothek | Bücherei