• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Wer hilft beim Sichten von alten Bildern?

25.01.2020

Wildeshausen Fotos von Geburtstagen, Ehejubiläen oder vom Gildefest – der Wildeshauser Bürger- und Geschichtsverein hat zahlreiche alte Bilder in seinem Archiv. „Das sind mehrere Tausend“, vermutet der 1. Vorsitzende Bernd Oeljeschläger. Seit 2001 kümmert sich der Verein um das Archiv der Stadt.

„Das Problem bei vielen alten Bildern ist, dass wir die Personen nicht erkennen“, bringt es der Vorsitzende auf den Punkt. Und genau hierfür sucht der Verein nun Menschen, die bei dieser Aufgabe helfen. „Es gibt einige Wildeshauser, die regelmäßig bei uns die Bilder durchsehen“, sagt Cornelia Harms vom Verein. Heimatforscher Alfred Panschar kommt beispielsweise regelmäßig vorbei und hilft beim Archivieren. „Alle Bilder werden digital erfasst und mit den Namen der abgebildeten Personen verschlagwortet“, erklärt Oeljeschläger. So sei eine spätere Suche zu bestimmten Themen einfacher und erfolgreicher.

„Wir stellen die Fotos thematisch zusammen, beispielsweise nach Klassenfotos oder Straßenzügen. Wer uns bei der Personenbestimmung helfen möchte, kann dann vor Ort in die Unterlagen schauen oder sich kleine Mappen mit nach Hause nehmen“, erzählt Harms. „Viele schauen sich die Bilder lieber in gemütlicher Atmosphäre an. Im Freundes- oder Bekanntenkreis kann man sich auch noch einmal austauschen und erinnern“, berichtet Panschar von seinen Erfahrungen. Zunächst wolle der Bürger- und Geschichtsverein die Namen von Interessierten notieren, dann soll das Sichten koordiniert werden.

Egal ob Bilder von der Wildeshauser Liedertafel, dem Gesangverein „Euphonia“ oder aus dem Besitz des Wildeshauser Heimatforschers Heinrich Aufderheide – im Büro am Markt hat der Bürger- und Geschichtsverein zahlreiche Fotos, bei denen man nur darauf wartet, mehr über sie zu erfahren. „Auch die zeitliche Einordnung fällt oft schwer. Auch da hilft es, wenn jemand eine Person auf dem Foto erkennt“, sagt Harms.
 Wer den Bürger- und Geschichtsverein unterstützen möchte, meldet sich direkt im Büro, Am Markt 1a in Wildeshausen. Geöffnet ist montags und dienstags von 9 bis 13 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 10 bis 16 Uhr. Auch telefonisch unter Telefon  0 44 31/7 48 40 99 oder per E-Mail an buerger-und-geschichtsverein@ewetel.net kann man sich melden.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.